Jugendpreis "Frischer Wind" geht an "Jung übt sich: Die Retter von morgen!"

Egal ob BRK, DLRG, Freiwillige Feuerwehr, JUH, MHD oder Wasserwacht - Wir retten gemeinsam! Und das beginnt bei den Nachwuchsrettern der einzelnen Hilfsorganisationen. Dabei bringt jede Organisation ihre Stärken ein.
Diese gemeinsame Jugendarbeit der Hilfsorganisationen in Augsburg zahlt sich aus. Das zeigt die Preisverleihung des Jugendpreises "Frischer Wind 2019" der Stadtsparkassenstiftung "Aufwind" an das Projekt "Jung übt sich: Die Retter von morgen!". Die Initiatoren des Projekts konnten den Preis im Reese-Theater im Rahmen des STAC Festival aus den Händen der Stiftungsvorsitzenden, Frau Ursula Brandhorst-Burk entgegennehmen.
Weiter Preisträger des mit einer Gesamtsumme von 10.000 € dotierten Förderpreises waren das Inklusionsprojekt "Wolle Wiwi Wawa" und das Projekt "Sinnenparcours" der Martinschule Augsburg. Herzlichen Glückwunsch.

Das Projekt "Jung übt sich: Die Retter von morgen!" hat sich zum Ziel gesetzt Grenzen zwischen den Hilfsorganisationen durch gemeinsame Jugendübungen zu überwinden und das gegenseitige Kennenlernen der Kinder und Jugendlichen zu fördern.
Das Projekt ging 2018 mit einer gemeinsamen 24h-Jugendübung an den Start. Das Highlight bildete die große Abschussübung in der Bunkeranlage unter dem Wittelsbacher Park. Aber auch zwischen den gemeinsamen Übungen treffen sich die Kinder- und Jugendlichen zu verschiedenen Aktionen.
Vom 06. bis 08. September 2019 wird eine weitere große Jugendübung in Augsburg und Umgebung stattfinden, bei der die Nachwuchsretter von BRK, DLRG, FFW Pfersee, FFW Kriegshaber, FFW Stadtbergen, JUH, MHD, THW und Wasserwacht wieder gemeinsam retten.

Fotos: Dagmar Leeb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.