Kein guter Rutsch ins neue Jahr: Mehrere Personen in Augsburg und Gersthofen bleiben in der Silvesternacht im Aufzug stecken

Keinen guten Start in das neue Jahr hatten vier Personen, die von der Feuerwehr aus einem Aufzug des Hotelturms befreit werden mussten. (Foto: David Libossek)

Die Berufsfeuerwehr Augsburg hatte in der Silvesternacht vergleichsweise wenig zu tun. Insgesamt gab es 14 Brände, meist Kleinbrände und  mehrere Mülltonnenbrände. Zwei Aufzugsstörungen verdarben Einigen die Neujahrsnacht.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte zu sechs Technische Hilfeleistungen gerufen. Eine davon war gegen 2:30 Uhr eine Aufzugsstörung im Hotelturm. Vier Personen befanden sich im Aufzug, der im sechsten Obergeschoss plötzlich nicht mehr weiterfahren wollte. Die Feuerwehr Augsburg befreite die vier, wünschte „Ein gutes Neues Jahr“ und setzte den Aufzug außer Betrieb.

In Gersthofen blieb ein Aufzug bereits um 0:30 Uhr stehen. Die Freiwillige Feuerwehr Gersthofen befreite die Steckengebliebenen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.