Klinkertor: Autofahrer durchbricht Baustellen-Sperrung, fährt über Gehweg und beleidigt Fußgängerin mit Kind

Die Polizei berichtet von einem Autofahrer, der sich an der Baustelle am Klinkertor gehörig daneben benahm. (Symbolbild). (Foto: foottoo/123rf.com)

Von einem Augsburger Autofahrer, der sich gehörig daneben benahm, berichtet am Mittwoch die Polizei.

Der zunächst unbekannte Autofahrer fuhr demnach am Dienstag gegen 11.20 Uhr trotz Baustellen-Sperrung in die Volkhartstraße.

Da durch die Baustelle die gesamte Fahrbahn nicht passierbar ist, sei er schlichtweg auf dem Gehweg gefahren, um auf die Klinkertorstraße zu gelangen "und zwar nach Zeugenaussagen mit relativ hoher Geschwindigkeit", so die Polizei.

Zu diesem Zeitpunkt habe sich auch eine Mutter mit einem Kleinkind in einer dort ansässigen Bäckerei befunden. Sie wollte diese gerade verlassen, als ihr das Fahrzeug auf dem Gehweg entgegen kam. Als die Frau den Fahrer daraufhin zur Rede stellte, wurde dieser verbal ausfällig und beleidigte die Frau mit derben Kraftausdrücken, bevor er zügig in Richtung Stadttheater davon fuhr.

Eine Fahndung nach dem Autofahrer verlief zunächst erfolglos, der 25-Jährige konnte aber später telefonisch erreicht werden, woraufhin er von sich aus zur Dienststelle kam. Die Polizei stellte schließlich fest, dass der Mann offenbar Drogen konsumiert hatte, was ein Schnelltest bestätigte.

Polizei bittet Mutter, sich zu melden

Gesucht wird noch die Mutter mit ihrem circa dreijährigen Kind. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei unter 0821/323 2110 zu melden.

Die Polizei schließt ihren Bericht mit einer Randbemerkung: "Als der 25-Jährige zur Dienststelle kam, stellte er seinen schwarzen Audi A4 vor der Inspektion mitten im Haltverbot ab, was natürlich ebenfalls umgehend geahndet wurde." (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.