Kundgebung gegen AfD-Parteitag: OB Gribl wird während Rede mit Tomaten beworfen

Auf der Bühne am Rathausplatz wandte sich neben verschiedenen anderen Rednern auch Oberbürgermeister Kurt Gribl an die Teilnehmer der Kundgebung gegen den AfD-Parteitag. Dabei wurde er von einigen Demonstranten mit Tomaten und Eiern beworfen. (Foto: Kristin Deibl)

Oberbürgermeister Kurt Gribl ist am Samstag auf der Kundgebung gegen den AfD-Parteitag, wo er als einer von vielen Rednern auf der Bühne stand, mit Tomaten und Eiern beworfen worden.

"Als OB Kurt Gribl seine Worte von der Bühne an die Versammlungsteilnehmer richtete, wurde er aus einer Gruppe Gewaltbereiter, die sich unter der ansonsten friedlichen Menge befanden, mit Eiern, Tomaten und leeren Wasserflaschen aus Plastik beworfen. Die Ermittlungen werden derzeit gegen Unbekannt geführt", schreibt die Polizei in einem Pressebericht.

Etwa zeitgleich wurde auch ein „Böller“ in Richtung von Einsatzkräften der Polizei geworfen und detonierte. Nach derzeitigem Sachstand kamen weder OB Gribl noch Versammlungsteilnehmer und eingesetzte Kräfte zu Schaden, heißt es von der Polizei weiter. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.