Mann wird an Haltestelle bewusstlos - und wird ausgeraubt

Ein Unbekannter hat einen bewusstlosen 30-Jährigen bestohlen, nachdem dieser einen epileptischen Anfall erlitten hatte. Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein bislang unbekannter Täter hat kürzlich einen bewusstlosen 30-Jährigen an einer Haltestelle in der Bahnhofstraße bestohlen. 

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, stand der 30-Jährige am 10. Juni gegen 7.20 Uhr an der Haltestelle gegenüber dem Drogeriemarkt, als er einen epileptischen Anfall erlitt, zu Boden stürzte und mit dem Kopf aufschlug.  Das Bewusstsein erlangte er erst während einer ärztlichen Untersuchung im Klinikum Augsburg wieder. Im Anschluss musste er feststellen, dass ihm ein Unbekannter während seiner Bewusstlosigkeit einen Betrag von über 100 Eurogestohlen hatte. Das Bargeld befand sich in einem Scheckkartenmäppchen in seiner hinteren Hosentasche.

Hinweise zum Täter bitte an die Kripo Augsburg unter Telefon 0821/323 38 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.