Modular-Besucher schlägt Sicherheitskraft: Polizei spricht trotzdem von friedlichem Publikum

Zum ersten Modular-Festival auf dem Gaswerk-Gelände zieht die Polizei eine positive Bilanz. (Foto: Laura Türk)

Auf dem Rückweg vom Modular-Festival gerieten am Samstag gegen 0.30 Uhr zwei 26-Jährige in eine Auseinandersetzung mit den Sicherheitskräften. Einer der beiden angetrunkenen Festivalbesucher schlug dabei eine Sicherheitskraft. Weitere Vorfälle meldet das Polizeipräsidium Schwaben Nord nicht. Allgemein könne von einem sehr friedlichen und entspannten Publikum gesprochen werden.

Zu der Auseinandersetzung kam es an einer Straßenbahnhaltestelle. Die beiden Sicherheitskräfte sollten dort für geordnetes Einsteigen in die Straßenbahn sorgen. Ein 26-Jähriger wollte sein Fahrrad an der Haltestelle vorbei schieben, woraufhin das Sicherheitspersonal den Augsburger und seinen ebenfalls 26-jährigen Begleiter bat, auf die andere Straßenseite zu wechseln, um nicht in das Gedränge an der Straßenbahn zu gelangen.

Damit seien die Beiden wohl nicht einverstanden gewesen und wollten weiter gehen. In der Folge sei es auch zu einem Faustschlag gegen eine der Sicherheitskräfte gekommen. Daraufhin kam es zu einem Handgemenge zwischen den vier Beteiligten. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzungsdelikten und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0821/323-2510.

Insgesamt 24.500 Besucher am Gaswerk

Allgemein sei das Publikum des Modular-Festivals allerdings sehr friedlich gewesen, berichtet das Polizeipräsidium Schwaben Nord. Zu Spitzenzeiten befanden sich bis zu 6500 Besucher auf dem Gelände.

Mit Sorge wurde dabei vor allem das Wetter beobachtet. Allerdings konnte das Festival ohne einen vorzeitigen Abbruch durchgeführt werden. Insgesamt 24.500 Gäste besuchten das erste Festival auf dem Gaswerk-Areal. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.