Nach brutaler Attacke: Polizei setzt 1000 Euro Belohnung aus und fahndet weiter nach dem Innenstadt-Schläger

Die Polizei fahndet nach einem Schläger aus der Ludwigstraße. Für Hinweise, die zur Klärung führen, wurden 1000 Euro Belohnung ausgesetzt. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Im Fall einer schweren körperlichen Auseinandersetzung, die sich am 30. Januar vor einer Diskothek in der Ludwigstraße ereignet hatte, sucht die Polizei dringend Hinweise auf einen Täter. Das Bayerische Landeskriminalamt hat nun eine Belohnung über 1000 Euro ausgesetzt.



Einer der Beteiligten der Auseinandersetzung hatte seinem Gegenüber einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Hierdurch trug der Geschädigte erhebliche Verletzungen am linken Auge davon.

Es sei nicht auszuschließen, dass der Geschädigte sein Augenlicht auf diesem Auge teilweise, wenn nicht sogar ganz verlieren könnte, hieß es im Bericht der Polizei kurz nach der Tat.

Der türkisch sprechende Täter war nach der Tat auf Höhe des dortigen Parkhauses in ein Taxieingestiegen und in nördliche Richtung davongefahren. Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: männlich, circa 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schwarzekurze Haare, schwarzer 3-Tage-Bart, bekleidet mit Jeans und T-Shirt mit roter Brustaufschrift.

Personen, die sich zur Tatzeit in diesem Bereich aufgehalten haben und eventuell Fotos oder Videosgefertigt haben sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen beziehungsweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0821/323-3810 an die Kripo
Augsburg zu wenden.

Mittlerweile wurde seitens des Bayerischen Landeskriminalamtes für Hinweise, die zur Klärung dieser Straftat oder zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgelobt. Die Zuerkennung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.