Nötigung und Bedrohung auf der B17: Unbekannter stellt seinen Wagen auf der Bundesstraße quer

Nicht beherrschen konnte sich am Dienstag der Fahrer eines Transporters, der sich so provoziert fühlte, dass er auf der B17 sein Fahrzeug anhielt und einen Verkehrsteilnehmer bedrohte. (Foto: Luca Bertolli ,https://de.123rf.com/profile_stocking)

Bereits am Dienstagnachmittag kam es der Polizei zufolge auf der B17 zu folgender Nötigung: Gegen 16 Uhr befuhr ein 65-jähriger Golf-Fahrer den linken Fahrstreifen der B17 in nördlicher Richtung, als ihm auf Höhe der WWK-Arena ein weißer Mercedes-Sprinter sehr dicht auffuhr. 

Nachdem der VW Golf auf den rechten Fahrstreifen wechselte, überholte der Sprinter den 65-Jährige auf Höhe der Eichleitnerstraße rechts, indem er die dortige Ausfahrtsspur nutze.

Unmittelbar nach dem Überholvorgang scherte der Transporter wieder nach links vor dem Golf ein und zwang diesen zu einer Vollbremsung.

Nachdem der 65-Jährige hupte, stellte der Fahrer seinen Sprinter quer und zwang den Geschädigten sowie nachfolgende Fahrzeuge zum Anhalten.

Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei mitteilt, riss der Unbekannte dann die Fahrertüre des Volkswagen auf und bedrohte den 65-Jährigen. Nachdem mehrere ausgebremste Fahrzeuge zu hupen begannen, fuhr der Unbekannte auf der B17 weiter und verließ diese auf Höhe Gabelsbergerstraße.

Die Autobahnpolizei Gersthofen bittet unter der Rufnummer 0821/323-1910 um Zeugenhinweise. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.