Patientenrettung in besonderen Situationen - Gemeinsame Übung von DLRG und Feuerwehr

Verwendung einer Schleifkorbtrage in Kombination mit der Drehleiter als Rettungsmöglichkeit aus der Höhe im Rahmen einer Übung von Freiwilliger Feuerwehr Haunstetten und DLRG

Ein junger Mann ist von einer Brücke auf eine Kiesbank im Lech gestürzt und liegt dort schwerverletzt. Er muss fachgerecht versorgt und gerettet werden, um anschließend zur Versorgung ins Klinikum transportiert werden zu können. Dieses und ähnliche Szenarien waren die Grundlage für eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehr Haunstetten und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Kreisverband Augsburg/Aichach-Friedberg e. V.

Nach einer theoretischen Einführung durch den stellvertretenden Kommandanten der FFW Haunstetten, Tom Melzer, und den Kreisverbandsarzt der DLRG, Dr. Tobias Uhing, stand die praktische Ausbildung im Vordergrund. Bei derartigen Einsätzen ist die nahtlose Zusammenarbeit und das Arbeiten Hand in Hand zwischen verschiedenen Einsatzkräften besonders wichtig. Um dies zu gewährleisten, muss man gemeinsam üben. Daher wurden im Rahmen einer Übung verschiedene Möglichkeiten der Rettung mit der Drehleiter durchgespielt. So kann mit der Drehleiter nicht nur aus der Höhe, von Hausdächern und aus dem Fenster, gerettet werden. Patienten können mit der Drehleiter, mit speziellen Seiltechniken auch aus der Tiefe, beispielsweise einem Flussbett, gerettet werden.
Um die Patienten jedoch sicher und ohne zusätzlichen Stress auf diesem Weg transportieren zu können, müssen Sanitäter und Rettungsdienstpersonal sowie gegebenenfalls der Notarzt entsprechende Vorbereitungen treffen. Knochenbrüche müssen ruhiggestellt werden, die Sauerstoffversorgung und Überwachung müssen sichergestellt sein. So vorbereitet kann der Patient dann in einer speziellen Trage liegend mit der Drehleiter gerettet werden.
Die Beteiligten erhielten bei der Übung einen Einblick in das Fachgebiet der jeweils anderen Organisation und konnten so ein besseres Verständnis für die Möglichkeiten und Abläufe entwickeln.
Als rundum gelungener „Blick über den Tellerrand“ wurde die gemeinsame Veranstaltung von den Teilnehmern eingeschätzt und soll die Grundlage für weitere gemeinsame Aktionen bilden.

Text und Foto:
DLRG KV Augsburg/Aichach-Friedberg e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.