Rehbock gewildert

Ein Wilderer treibt sich zwischen Zahling und Aichach herum. (Foto: Foto: pilens, 123rf)
Aichach/Zahling:  Am Freitag erstattete ein Revierleiter Anzeige bei der Polizei Aichach wegen Jagdwilderei. Er hatte festgestellt, dass zwischen Dienstag und Freitag ein Rehbock im Jagdrevier Griesbeckerzell, südlich dieses Dorfes Richtung Zahling, am rechten Vorderlauf angeschossen worden war. Das verletzte Tier fiel einem Jäger bei der sogenannten „Stierwiesen“ auf, und er verständigte daraufhin den Revierleiter. Diesem gelang es, den Rehbock zu finden. Er musste von seinem Leid erlöst werden. Aufgrund der Größe des Einschusses geht man davon aus, dass der Wilderer eine Kleinkaliberwaffe benutzte. Hinweise nimmt die Polizei unter 08251/89890 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.