Schlägerei am Königsplatz: 18-jähriger Schlichter verletzt

Ein Schlichter wurde verletzt, als er bei einer Schlägerei am Königsplatz eingreifen wollte. Die Polizei rät, sich in solchen Situationen nicht selbst in Gefahr zu bringen. (Foto: Symbolbild/ Heiko Kverling/ 123rf.com)

Bei einer Schlägerei am Königsplatz wollten zwei 18-Jährige schlichtend eingreifen. EIner der beiden wurde von den Prügelnden ins Gesicht geschlagen.

Zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Königsplatz. Auf Grund vorangegangener Provokationen entwickelte sich zwischen sechs Personen erst ein verbaler Streit, bei dem schließlich die Fäuste flogen.

Zwei 18-Jährige wollten schlichten, wobei einer von ihnen ins Gesicht geschlagen wurde. Die alarmierten Streifen stellten bei den Beteiligten Alkoholwerte von bis zu zwei Promille fest. Die Schlichter waren nicht alkoholisiert. Während der Auseinandersetzung schmiss offenbar einer der Streithähne seine Tasche weg, in der sich mehrere hundert Euro befanden. Diese wurde während dem Gemenge durch einen Unbekannten entwendet.

Die Polizei rät beim Eingreifen in solche Situationen: "Bringen Sie sich nicht selber in Gefahr, wählen Sie schnellstmöglich den Notruf 110, fordern Sie andere Personen zur Mithilfe auf und prägen Sie sich die Vorkommnisse bzw. Täter genau ein, um später als Zeuge zur Verfügung stehen zu können. Mehr Infos zur Zivilcourage unter: www.polizei-beratung.de."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.