Schlägerei in der Augsburger Innenstadt: Polizist gewürgt

Drei Polizisten wurden bei einer Schlägerei verletzt. Foto: David Libossek


Augsburg: Am Samstag gegen 2.40 Uhr wurde die Polizei zu einer Schlägerei mit fünf Beteiligten in die Ludwigstraße gerufen. Vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 23 und 25 Jahren rangelten miteinander. Die Beamten trennten die Streitenden. Drei von diesen wollten sich das nicht gefallen lassen, wehrten sich und pöbelten laut herum.

Vor allem ein 25-Jähriger wollte sich nicht beruhigen und drohte sogar einem Türsteher, er werde diesen umbringen. Als er daraufhin in Gewahrsam genommen werden sollte, schlug er um sich. Auch ein 24-Jähriger setzte den Beamten schwer zu. Er würgte einen Polizisten, der dabei so verletzt wurde, dass er stationär ins Krankenhaus musste.

Nur mit erheblichem Kraftaufwand gelang es der Polizei schließlich, die Gruppe samt der Frau, die sich ebenfalls vehement gegen die Festnahme zur Wehr setzte, zu trennen.

Fazit der Schlägerei: Die drei besonders aggressiven jungen Menschen landeten im Polizeigewahrsam. Sie hatten Alkoholwerte zwischen 1,8 und rund 2,3 Promille. Drei Polizeibeamte wurden verletzt: Bei einem Kollegen des Gewürgten besteht der Verdacht auf einen Kapselriss im Handbereich, ein weiterer erlitt Schürfwunden.

Die fünf Randalierer erwarten je nachdem Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstands, versuchter Gefangenenbefreiung, Bedrohung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.