Security-Mitarbeiter mit Messer bedroht

Ein Security-Mitarbeiter wurde in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber mit einem Messer bedroht. Foto: David Libossek (Foto: Foto: David Libossek)
Augsburg: Am Freitag gegen 17.50 Uhr, teilte ein Security-Mitarbeiter einer Gemeinschaftsunterkunft an der Proviantbachstraße mit, dass er soeben von einem 33-jährigen Algerier bedroht worden war.
Der Algerier war zusammen mit einem 29-Jährigen mit einer lauten Musikbox zum Eingang der Unterkunft gekommen, wo die Männer ermahnt wurden, sie sollten bitte die Musik leiser stellen. Der 33-Jährige zog daraufhin ein Messer und bedrohte den 25-jährigen Security-Mitarbeiter. Dieser und ein weiterer Mitarbeiter flüchteten in den Keller des Gebäudes und riefen von dort die Polizei.
Als die Beamten eintrafen, hatten der Beschuldigte und sein Begleiter bereits das Weite gesucht. Die Fahndung verlief bislang erfolglos.
Bereits am Vortag war der Algerier wegen mehrerer Delikte aufgefallen. In den frühen Morgenstunden hatte er bereits einen Polizeieinsatz ausgelöst und einen Beamten leicht verletzt. Nun erwartet den 33-Jährigen auch noch eine Anzeige wegen Bedrohung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.