Sicherheitstag: die Augsburger Polizei zieht Bilanz

(Foto: Symbolbild, couperfield, https://de.123rf.com/profile_couperfield)

Der länderübergreifende Sicherheitstag der Polizei hat am Dienstag stattgefunden. Das Polizeipräsidium Schwaben Nord beteiligte von 6 Uhr morgens bis 24 Uhr mit insgesamt 86 Einsatzmaßnahmen, Kontrollen und Präventionsständen.


Um das Sicherheitsempfinden der Menschen zustärken, leisteten 609 Beamtinnen und Beamte des Polizeipräsidiums Schwaben Nord und der Bereitschaftspolizei insgesamt 2.622 Einsatzstunden. Sie wurden dabei von weiteren 119 Kräften, unter anderem von Zoll, dem Landeskriminalamt sowie Kfz-Sachverständigen und dem Ordnungsdienst Augsburg, unterstützt.

Neben einer Vielzahl von Präsentations- und Informationsständen wurden auch zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 1748 Personen und 850 Fahrzeuge kontrolliert sowie 1373 Dokumente auf ihre Echtheit überprüft. 435 Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden geahndet und Sicherheitsleistungen in Höhe von rund 14.600 Euro für Verstöße bei ausländischen Verkehrsteilnehmern erhoben.

Während des gesamten Einsatztages vollzogen die Beamtinnen und Beamten sieben Haftbefehle und mehrere Durchsuchungsbeschlüsse.

In einem Ermittlungsverfahren der Kriminalpolizei Dillingen wegen Bankrott wurden drei Objekte im Bereich Donau-Ries durchsucht. Im Zuge der Vermögensabschöpfung stellten die Beamten einen Mercedes sicher. Dieser hat einen Zeitwert von geschätzten 70.000 Euro.

Im Bereich des Diedorfer Bahnhofs kontrollierten Beamte einen 16-jährigen Schüler und fanden dabei in einer Tasche neben zwei Gramm Marihuana auch drei Schlagringe auf. Er wurde gemäß dem Betäubungsmittel- bzw. Waffengesetz angezeigt.
 
Herausragend war ein Aufgriff der Augsburger Kriminalpolizei. Die stellte in der Wohnung eines 34-jährigen Augsburgers knapp fünf Kilogramm Amphetamin, ein Kilogramm Ecstasy, 60 LSD-Trips sowie weitere Betäubungsmittel sicher. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.