Streitschlichter wird zum Opfer: 18-Jähriger will Mädchen helfen und wird von sechs Männern geschlagen

Ein 18-Jähriger wollte einem Mädchen helfen und wurde daraufhin von sechs Männern geschlagen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein 18-Jähriger wollte am Dienstagabend einem Mädchen helfen, das von sechs Männern angegriffen wurde. Dabei wurde der Streitschlichter schließlich selbst zum Opfer.

Der 18-Jährige beobachtete gegen 23.30 Uhr wie die sechs Männer auf dem Rathausplatz auf das Mädchen losgingen und diesem sogar ins Gesicht schlugen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Der junge Mann ging daraufhin dazwischen, um dem Mädchen zu helfen, woraufhin diese die Gelegenheit nutzte und wegrannte.

Nun wurde der Streitschlichter angegriffen und bekam einen Schlag ins Gesicht. Er stürzte zu Boden und wurde hier von der Gruppe mit den Füßen getreten. Zwei Zeuginnen, die den Vorfall beobachteten, riefen den Notruf. Die Angreifer flüchteten im Anschluss über die Philippine-Welser-Straße in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg. Der 18-jährige Geschädigte erlitt mehrere Verletzungen und musste zur Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Die Begleiterin des 18-Jährigen erlitt durch den Vorfall einen Schock und wurde ebenfalls medizinisch versorgt.

Die Polizei sucht Zeugen

Von der Tätergruppe ist lediglich bekannt, dass alle einen hellen Hauttyp hatten und deutsch sprachen, heißt es im Bericht der Polizei. Einer der Täter hatte einen kurzen Bart. Ein anderer trug einen weißen Kapuzenpullover und eine blaue Jacke.

Die Polizei bittet nun Zeugen und Hinweisgeber sich zu melden. Insbesondere wird das geschädigte Mädchen gesucht, welches zuvor von der Gruppe angegriffen wurde. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0821/323-2110. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.