Tote Tauben in Innenstadt: Bewohner beschießt Tiere mit Blasrohr

In der Innenstadt hat ein Unbekannter auf Tauben geschossen. Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Archivbild)

Eine Frau, die bereits am Sonntag beim Gassi gehen in der Innenstadt zwei tote Tauben auf dem Gehweg der Burgkmairstraße gesehen hatte, meldete sich am Dienstag bei der Polizeiinspektion Augsburg. Die Polizei fahndet nun nach einem unbekannten Täter, der die Tiere mit einem Blasrohr tötete.

Am Dienstag beobachtete die Anwohnerin von ihrem Anwesen aus, wie eine Taube, die in einer Dachrinne saß, offenbar mit einem Blasrohr angeschossen wurde. Wie die Polizei erklärt, wurden diese und eine weitere Taube auf dem gegenüberliegenden Dach schließlich von jeweils zehn Zentimeter langen Metallpfeilen mit Plastikhütchen am Ende getroffen.

Die Vögel seien aber noch am Leben gewesen und haben noch fliegen können. Die Polizei geht davon aus, dass auch die am Sonntag gefundenen toten Tauben Opfer des Blasrohrschützen wurden, der mit großer Wahrscheinlichkeit im Bereich des Bahnhofviertels wohnen dürfte.

Die Polizeiinspektion Augsburg-Mitte bittet nun um sachdienliche Hinweise unter 0821/323 2110. Insbesondere Zeugen, die in dieser Umgebung jemanden kennen, der ein Blasrohr oder einen ähnlich geeigneten Gegenstand besitzt, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.