Waldparty läuft aus dem Ruder

Eine laute Geburtstagsfete im Wald bei Stadtbergen beendete die Polizei. (Foto: Foto: Christian Mueller, 123rf)
Stadtbergen: Für kurzzeitige Verwirrung sorgten am Sonntag kurz nach Mitternacht laute Bässe, die für längere Zeit ein größeres Gebiet in Stadtbergen beschallten. Mehrere schlaflose Anwohner baten deswegen die Polizei um Hilfe. Da die Bässe über einen größeren Bereich gleichermaßen zuhören waren, gestaltete es sich für alle sehr schwierig, den Ausgangspunkt genauer zu lokalisieren. Ein Anwohner suchte währenddessen auf eigene Faust nach denjenigen, die für die
Störung seiner Nachtruhe verantwortlichen waren und wurde schließlich in einem Waldstück nahe des Reiterwegs fündig. Eine Polizeistreife beendete schließlich die Party mit einer Vielzahl an Teilnehmern, die inmitten des dortigen Waldes stattfand. Auch wenn die meisten Gäste beim
Eintreffen im Wald verschwanden, konnten die beiden „Gastgeber“ angetroffen werden. Die 19- und 21-Jährigen feierten nämlich ihren Geburtstag, wobei sie selber einsahen, dass die
Gästeanzahl „etwas“ aus dem Ruder gelaufen war. Die Vorbereitungen waren allerdings überaus
professionell, denn im Wald befanden sich mehrere große Bassboxen, ein DJ- Mischpult und
diverse Beleuchtungseinrichtung. Zum Laufen brachte die Gerätschaften ein benzinbetriebener

Generator. Aber vor allem die Unmengen an Bierflaschen, Plastikbechern und sonstiger Müll, dieim Wald verteilt waren, sorgten für Gesprächsbedarf zwischen den beiden „Geburtstagskindern“
und der Polizei. Das Duo muss nun für die schnellstmögliche Beseitigung des Unrats sorgen. Die Polizei ermittelt gegen die beiden jungen Männer wegen mehrere
Ordnungswidrigkeiten. Anwohner, welche durch die Party gestört wurden, werden gebeten, sich
unter  0821/323 2610 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.