Zahlreiche Unfälle auf der A8 in Fahrtrichtung München

(Symbolbild) Auf der A8 haben sich am Mittwochnachmittag zahlreiche Unfälle ereignet. Neun Mal musste die Polizei Gersthofen ausrücken. (Foto: Dmitry Kalinovsky-123rf.com)

Neunmal ist die Autobahnpolizei Gersthofen am Mittwochnachmittag zu Verkehrsunfällen auf der A8 in Fahrtrichtung München ausgerückt.

Acht Auffahrunfälle ereigneten sich nach Angaben der Polizei am Mittwoch zwischen 16.30 Uhr und etwa 19.45 Uhr und ein sogenannter Parkplatzrempler war unterwegs. 


Die zeitliche Abfolge der Einsätze:
16.35 Uhr: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos. Es wurde niemand verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.
17.15 Uhr: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde leicht verletzt, zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 9.500 Euro.
17.15 Uhr: Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos, wovon zwei leicht verletzt wurden. Der Schaden beläuft sich auf 78.000 Euro. Der Unfall hatte eine Sperrung der linken und mittleren Fahrspur für circa zwei Stunden zur Folge.
18.05 Uhr: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Unfallverursacher war mit einer Geschwindigkeit von über 200 Stundenkilometern unterwegs und mehr als 1,4 Promille alkoholisiert. Der Sachschaden beträgt etwa 6.300 Euro.
18:20 Uhr: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Es wurde niemand verletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro.
18:30 Uhr: Bei einem Parkplatzrempler mit zwei beteiligten Autos am Parkplatz Kirchholz wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Schaden von 1.000 Euro.
18.35 Uhr: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Sechs Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Zudem wurde der rechte und mittlere Fahrstreifen für anderthalb Stunden gesperrt.
19.15 Uhr: Bei einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen begann es im Motorraum eines der Autos zu brennen. Das Feuer konnte mit einem Handfeuerlöscher eines Streifenwagens gelöscht werden. Niemand wurde verletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro. Die linke Fahrspur musste aufgrund der Bereinigung einer Ölspur für zwei Stunden gesperrt werden.
19.40 Uhr: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos. Der Unfallverursacher war mit über 1,1 Promille unterwegs. Niemand wurde verletzt und es entstand ein Schaden von 3.500 Euro.

Es ereigneten sich laut Polizeibericht noch weitere Unfälle, bei denen sich die beteiligten Personen selbst geeinigt hatten, da ihnen die Wartezeit bis zum Eintreffen einer freien Streife zu lange war. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.