Zwei Ersthelfer entpuppen sich als Täter: Zuvor verprügelten sie ihr Opfer mit einer E-Gitarre

(Symbolbild) Zwei Männer schlugen mit einer E-Gitarre auf ihr Opfer ein und gaben sich bei der Polizei als Ersthelfer aus. (Foto: Jaromir Chalabala-123rf.com)

Zwei Männer haben in der Augsburger Innenstadt mit einer E-Gitarre auf einen 38-Jährigen eingeprügelt - und sich bei der Polizei als Ersthelfer ausgegeben.

Ein 33-jähriger und ein 35-jähriger Mann waren in den Morgenstunden am Donnerstag gegen 2 Uhr in der Maximilianstraße unterwegs. Sie wählten den Notruf und gaben an, dass sie eine hilflose Person aufgefunden hätten, so teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit. Auch gegenüber der Polizeistreife gaben sich die beiden demnach als Ersthelfer aus, die sich um die Kopfplatzwunde eines am Boden liegenden Mannes kümmerten.

Ein Zeuge entlarvte die beiden jedoch. Er hatte gesehen, wie die Männer mit einer E-Gitarre auf den 38-Jährigen einschlugen.

Zuvor seien sie angeblich von diesem provoziert worden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.