Zwei kleine Mädchen vermisst

Auch mit einer Drohne wurde nach zwei verschwundenen Mädchen in Bobingen gesucht. (Foto: Foto: Marek Uliasz, 123rf)
Bobingen: Am Pfingstsonntag verschwanden in Bobingen zwei kleine Mädchen.
Die fünf und sechs Jahre alten Kinder spielten gegen 20.30 Uhr im Garten des Eternhauses der einen - und waren plötzlich weg. Die entsetzten Eltern verständigten die Polizei und ihren Bekanntenkreis. Daraufhin wurde eine aufwändige Suche organisiert. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, ebenso die Wasserwacht mit Booten auf Wertach und Singold. Die DLRG suchte mit einer Drohne nach den Mädchen. Auch Rettungs- und Mantrailer-Hunde durchstreiften den Ort, die Polizei setzte Diensthunde und einen Hubschrauber ein. Bis 22.30 Uhr dauerte die Suche.

Auf der Suche nach einer Katze

Dann traf ein 59-Jähriger beim Gassigehen in Wehringen auf die kleinen Freundinnen. Diese erklärten ihm, sie seien auf der Suche nach einer Katze, für die ein Steckbrief ausgehangen habe. Nun aber dämmerte den Kleinen, dass das zu so später Stunde wohl keine gute Idee war. Sie fragten den Hundebesitzer, ob sie bei ihm übernachten könnten. Der Mann verneinte und rief die Polizei. Somit konnte Entwarnung gegeben werden. Die beiden Mädchen wurden von einer Streife der Polizei den glücklichen Eltern übergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.