30 Jahre Mauerfall – Das große Themenwochenende am Staatstheater Augsburg

Mauerfall (c) Daniel Biskup
 
Pudel in Kreuzberg (c) Daniel Biskup
In Kooperation mit dem Sensemble Theater veranstaltet das Staatstheater Augsburg in der Reihe Plan A ein künstlerisch-diskursives Themenwochenende anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls. Unterschiedliche Formate mit namhaften Künstlern wie Daniel Biskup und Daniela Dahn laden zur Auseinandersetzung mit Gegenwart und Zukunft von gewaltfreiem Widerstand ein – in einer Welt, in der immer wieder neue Mauern ge-baut werden. Es gibt sowohl Tageskarten als auch ein Kombi-Ticket für das gesamte Wo-chenende.


Das Programm im Überblick:

4.10.19 | Eröffnung | Foyer martini-Park

Um 18:30 Uhr wird im Foyer des martini-Park eine Ausstellung mit Fotos von Daniel Biskup eröffnet, der den Fall der Berliner Mauer als Chronist mit seiner Kamera begleitet hat. Flankiert wird die Vernissage von theatralen Installationen des Sensemble Theaters.
Der Künstler wird persönlich anwesend sein.

Um 19:30 Uhr findet in der Ausstellung eine Lesung von Daniela Dahn statt. Die Schrift-stellerin und Journalistin hat sich in sieben Büchern mit der Einheit und deren Folgen befasst, ein achtes war nicht geplant. Nun hat sie es dennoch geschrieben, dreißig Jahre nach dem Mauerfall erschien im September 2019 »Der Schnee von gestern ist die Sintflut von Morgen«, ein Buch über die Klüfte, die unser Gemeinwesen erschüttern.
Im Anschluss an die Lesung findet eine Podiumsdiskussion mit Daniela Dahn und weiteren Gästen statt. Daniela Dahns Bücher können am Büchertisch erworben und von der Autorin signiert werden.

5.10.19 | »Alltagszeugnisse« | Sensemble Theater

Um 18:30 Uhr beginnt der zweite Tag des Themenwochenendes mit der Lesung »Sei gegrüßt und lebe«. Der Briefwechsel der Schriftstellerinnen Christa Wolf und Brigitte Reimann, gelesen von Ensemblemitgliedern des Staatstheater Augsburg, ist ein einzigar-tiges und hochsensibles Zeitzeuginnendokument aus dem Leben der beiden Künstlerin-nen und gibt Einblicke in krisenhafte Jahre, durchzogen von persönlichen Konflikten, bedrohlichen Erkrankungen und politischen Angriffen.

Um 20:30 Uhr zeigt das Sensemble Theater die Stückentwicklung »Born in the GDR«. Mit Musik von Wolf Biermann bis zu den Puhdys beginnt eine musikalische Zeitreise durch Alltagsrealität und Politik, durch Verhaftungen und Ostseeurlaub, durch eigene und fremde Erinnerungen und plötzlich schmeckt es wieder nach Pfefferminzdrops und der Geruch von Westpaketen liegt in der Luft.

6.10.19 | »Flimmerkiste« | brechtbühne im Gaswerk

Abgerundet wird das Themenwochenende auch aus cineastischer Perspektive. Am lan-gen Kino-Sonntag in der brechtbühne im Gaswerk werden drei Kinofilme aus der DDR gezeigt, die von filmhistorischen Einführungen begleitet werden.

15:00 Uhr »Der geteilte Himmel«
17:30 Uhr »Spur der Steine«
20:15 Uhr »Coming out«




Mit der interdisziplinär und interkulturell ausgerichteten Plattform Plan A bietet das Staatstheater Augsburg ein Spielfeld performativer und politischer Auseinandersetzung. In vielfältigen Kooperationen und an unterschiedlichen Orten stellt sich Plan A den Fra-gen unserer Zeit und schafft dabei Begegnungen zwischen Kunst, Wissenschaft und den Menschen der Metropolregion Augsburg.


Tageskarten und Kombitickets für das Themenwochenende sind beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg erhältlich.

Wer bei der Veranstaltung »Flimmerkiste« nicht nur einen, sondern zwei oder sogar alle drei Filme besuchen möchte, wendet sich bitte wegen einer entsprechenden Ermäßigung an die Theaterkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.