4000 Menschen radelten mit: Bilder vom Start der Augsburger Radlnacht

Rund 4000 Radler sind in der Samstagnacht gemeinsam durch Augsburg gefahren. Los ging es um 21 Uhr am Herkulesbrunnen, der Rundkurs führte die Teilnehmer dieses Jahr über die Jakoberwallstraße und die Amagasaki-Allee nach Lechhausen und über die Lechhauser Straße zurück zum Herkulesbrunnen in die Maximilianstraße. Nach 40 Minuten kamen die ersten Radfahrer wieder am Ziel an.

Mehr als 120 Einsatzkräfte waren entlang der Strecke aufgestellt, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Aus dem Korso wurden drei Unfälle gemeldet, fünf Personen verletzten sich leicht und konnten nach kurzer ambulanter Versorgung weiterfahren.

Im vergangenen Jahr, damals im Herbst, hatten noch 5000 Radler an der nächtlichen Fahrt teilgenommen. Dass es diesmal weniger Teilnehmer waren lag laut Stadt wohl vor allem an den etwas kühleren Temperaturen.

Nach 23 Minuten hatten alle 4000 Fahrer den Startbogen passiert. Während der Fahrt erstreckte sich der Korso über knapp sieben Kilometer. Die ersten Radler trafen nach 40 Minuten wieder in der Maximilianstraße ein, die letzten Fahrer kamen um 22.30 Uhr wieder an.

Für die meisten Fahrer war die Nacht da freilich noch nicht zu Ende - schließlich musste auch wieder nach Hause geradelt werden. Für manche noch ein weiterer Weg, etwa für eine Gruppe, die aus Bonstetten zur Fahrt durch Augsburg geradelt war. Rund eine Stunde dauerte die einfache Fahrt. Schlimm sei das nicht, wenn man einmal daran gewöhnt ist. Ihr Appell an Augsburg: "Mehr Radfahren!"

Auch János Korda, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Augsburg, nutzt die Radlnacht zu einem Appell an die Augsburger. "Am Tag der heutigen Radlnacht haben die Autofahrerinnen und Autofahrer im großen Rahmen Verständnis gezeigt und Rücksicht auf die Radlerinnen und Radler genommen", so Korda. "Ich wünsche mir, dass das an den übrigen 364 Tagen des Jahres auch im kleinen Rahmen funktioniert und tägliche Praxis wird.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.