640 Jahre für das Ehrenamt

(v.l.n.r): Paul Steidle, Hermann Kraus, Thomas Haugg, Irene Kraus, Landrat Martin Sailer, Michael Ringel, Melanie Steppe und Johanna Gayer.
Augsburg: Landratsamt |

Landrat Martin Sailer lädt langjährige Mitglieder des BRK zur Feierstunde ins Landratsamt 

„Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Dieses Sprichwort mag stimmen, jedoch sieht es in der Realität anders aus. Es werden immer Menschen benötigt, die sich auch für das Wohl anderer einsetzen und Sie sind diese Stützpfeiler in unserer Gesellschaft. Denn diese lebt von Menschen wie Ihnen, die weitaus mehr tun als nur ihre Pflicht.“ Mit diesen Worten bedankte sich Landrat Martin Sailer gemeinsam mit dem BRK-Vorstandsvorsitzenden, Paul Steidle und Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Augsburg Land, Thomas Haugg, bei den freiwilligen Helfern des BRK für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Bei einer Feierstunde im Landratsamt verlieh Sailer ihnen im Namen von Innenminister Joachim Herrmann das Ehrenzeichen am Bande für 25 und 40 Jahre Dienst beim Bayerischen Roten Kreuz.


Für die 25-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurden ausgezeichnet:

• Christoph Jakob aus Gersthofen
• Jürgen Krehle aus Aystetten
• Irene Kraus aus Schwabmünchen
• Michael Ringel aus Schwabmünchen
• Ulrich Baumgartner aus Rammingen
• Andreas Reimer aus Gablingen
• Dr. med. Reinhart Justl aus Langweid
• Richard Böck aus Kutzenhausen
• Marco Bartholomä aus Gersthofen
• Johanna Gayer aus Gersthofen
• Andrea Hauber aus Gersthofen
• Marion Goldstein aus Gersthofen

Für ihre 40-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurden ausgezeichnet:

• Karoline Haugg aus Bobingen
• Hermann Kraus aus Schwabmünchen
• Helmut Seitz aus Kutzenhausen
• Michael Mayer aus Kutzenhausen
• Stefan Kugelmann aus Augsburg
• Manfred Eisenbarth aus Neuss
• Gerhard Draeger aus Kutzenhausen
• Anita Kölbl aus Gersthofen
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.