Augsburger BRK-Wasserrettungshunde in der Quizshow „Frag doch mal die Maus“

Quelle Foto: „WDR/ Bojan Ritan“, „Frag doch mal die Maus“, Samstag 04.08.2018, 20.15 Uhr, Das Erste (Foto: Quelle Foto: „WDR/ Bojan Ritan“, „Frag doch mal die Maus“, Samstag 04.08.2018, 20.15 Uhr, Das Erste)

Am kommenden Samstag, 4. August, sind die Wasserrettungshunde der BRK Wasserwacht Augsburg-Stadt in der Quizshow „Frag doch mal die Maus!“ in der ARD zu sehen.

Im Frühjahr dieses Jahres erhielt der Leiter der Augsburger Wasserrettungshunde, Marco Greiner, eine ganz besondere Anfrage per E-Mail. Die Produktionsfirma Ansager & Schnippslemann, welche für den WDR die Quizshow „Frag doch mal die Maus!“ mit produziert, wollte einen Beitrag über die Wasserrettungshunde der Augsburger Wasserwacht drehen. Einen ganz besonderen noch dazu. In der Show gibt es die Rubrik „Türöffner“. In dieser Rubrik werden Kindern Herzenswünsche erfüllt. Einige Kinder hatten sich mit dem Wunsch, einen Tag mit einem Wasserrettungshund zu verbringen beworben.

Über Recherchen war die Produktionsfirma auf die Augsburger Wasserrettungshunde aufmerksam geworden. „Für uns war sofort klar, dass wir an diesem wunderbaren Projekt mitwirken wollen“, sagt Marco Greiner. Nach einigen Vorgesprächen stand schließlich fest: die Augsburger Wasserrettungshunde drehen zusammen mit der Produktionsfirma für die Quizshow „Frag doch mal die Maus!“. Nach einem ausgiebigen Casting der Bewerberkinder stand auch der zweite Part fest: Claudius vom Tegernsee würden die Wasserrettungshunde aus Augsburg seinen großen Traum erfüllen.

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit stand der große Drehtag an. Am 10. Mai drehten sieben Teams der Wasserrettungshunde den Türöffner Beitrag für die Quizshow am Augsburger Autobahnsee. Mit von der Partie neben Claudius war auch der Moderator der Sendung mit der Maus, Ralph Caspers.

In verschiedenen Szenen zeigten die Wasserrettungshunde ihr Können und Claudius und Ralph Caspers durften dieses natürlich auch hautnah erleben. Was genau abgedreht wurde ist am kommenden Samstag, 4. August, um 20.15 Uhr im Ersten in der Sendung „Frag doch mal die Maus!“ zu sehen. Eines darf schon mal verraten werden: Es ist mit einigen Special Effects zu rechnen.

Im Anschluss an den Drehtag, reiste Marco Greiner im Juni mit seinem Wasserrettungshund Buddy für zwei Tage in die WDR-Filmstudios nach Köln. Denn neben dem Filmbeitrag in der Show, ist Buddy auch Gegenstand einer Quizfrage für die anwesenden Promis. Klar, dass Buddy die Antwort auf seine Frage natürlich selbst im Studio auflöste.

Bei den Dreharbeiten im Mai wurden die Wasserrettungshunde durch viele Einheiten des Bayerischen Roten Kreuzes Augsburg-Stadt unterstützt. Mit dabei waren die Wasserwacht Augsburg-Ost, die Bergwacht Augsburg, die Bereitschaft 2 des BRK Augsburg-Stadt und die Bereitschaft 6 des BRK Augsburg-Stadt.

Kurzinfo: Was ist ein Wasserrettungshund?

Ein Wasserrettungshund ist ein speziell ausgebildeter Hund zur aktiven Rettung Ertrinkender, der gemeinsam mit einem ausgebildeten Wasserretter (Hundeführer) ein Einsatzteam bildet. Der Hund dient dabei als Hilfsmittel des Wasserretters und unterstützt diesen bei seiner Arbeit. Während sich der Helfer voll auf die Fixierung und Hilfeleistung des Patienten konzentrieren kann, übernimmt der Hund das Abschleppen von Retter und Patient. Einsatzgebiete von Wasserrettungshunden sind z. B. der alltägliche Wachdienst an Freigewässern, die Absicherung bei Veranstaltungen an Gewässern oder auch der Einsatz bei Eis.

Wasserortungshunde hingegen werden nicht zur aktiven Rettung, sondern zur Suche von bereits ertrunkenen Personen eingesetzt. Die Hunde spüren die ertrunkenen Personen hierbei von einem Boot aus durch Nasenarbeit auf und zeigen dies ihrem Hundeführer an. Dabei kann sich die Person auch in großen Tiefen von Gewässern befinden. Anschließend kann ein Taucher eingesetzt werden, um die Person zu bergen.

Bei der Kreiswasserwacht Augsburg Stadt, die eine komplett ehrenamtliche Gemeinschaft des Bayerischen Roten Kreuzes ist, sind aktuell neun Teams in Ausbildung und zwei Teams sind bereits fertig ausgebildet.

Pressebericht: Marco Greiner, Technischer Leiter, Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, Pressesprecher, Leiter FD Wasserrettungshunde der Kreiswasserwacht Augsburg-Stadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.