Augsburger Woche gegen Rassismus

Wann? 08.04.2019 bis 13.04.2019

Wo? Amnesty International, Weiße G. 3, 86150 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Amnesty International | Vom 08.04 bis zum 13.04.2019 findet die "Augsburger Woche gegen Rassismus" statt.
An sechs Tagen sind fünf unterschiedliche Veranstaltungen, zu denen ihr herzlich eingeladen seid.

Am Mo, den 08.04 (17:30 Uhr, Augustusbrunnen), gibt es einen kolonialgeschichtlichen Stadtrundgang mit der Gruppe "Augsburg Postkolonial". Hier erfahrt ihr z.B über Sehenswürdigkeiten und berühmte Augsburger, welche ihren Ursprung in der Kolonialzeit hatten und welche Auswirkungen davon noch heute zu spüren sind. (Teilnehmer Anzahl auf 20 beschränkt. Anmeldung per Mail an amnestyjugend.augsburg@gmail.com)

Am Mi, den 10.04 (18:00 Uhr, Liliom), berichtet ein Seenotretter von seiner Zeit am Mittelmeer und im Anschluss wird der Dokumentarfilm "Eldorado" gezeigt, der an das Thema anknüpft und über Flucht, Geschichte und Integration berichtet. In Zusammenarbeit mit der Seebrücke Augsburg (Seebrücke Augsburg - Schafft sichere Häfen).

Am Do, den 11.04 (19:00 Uhr, Provino Club), tritt die Poetry Slam Gruppe/Lesebühne "parallelgesellschaft" aus Berlin auf. Hier könnt ihr euch auf eine Mischung aus Lesung, Stand-up-Show, Konzert und Videosatiere mit einer Prise Politik freuen!

Am Fr, den 12.04 (18:30 Uhr, Stadtbücherei), findet die Podiumsdiskussion "Warum rassismuskritische Sprache wichtig ist" statt. Diese Aktion schließt an an unsere Petition "3 Möhren" und klärt euch u.a. auf über den Zusammenhang von Alltagsrassismus und institutioneller Diskriminierung mit Sprache.

Am Sa, den 13.04 (ab 11:30 Uhr, Moritzplatz), haben wir einen Pavillon in der Innenstadt aufgebaut. Hier können Kinder und alle Anderen die Lust haben Buttons machen, Beutel bedrucken und gleichzeitig über Rassismus lernen.

Wir freuen uns ganz riesig auf Euer Kommen!

Liebe Grüße

Augsburger Jugendgruppe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.