Außergewöhnlicher Salon Abend des Vereins Augsburg International e.V. in der Kaffeerösterei MAK in Augsburg – dort soll es übrigens den besten Kaffee von ganz Augsburg geben!

links AI Präsident Matthias Fink, Katharina und Allan Mutagwaba
Augsburg: Café MAK Afrika | Salon Abend des Vereins Augsburg International e.V. in der Kaffeerösterei MAK in Augsburg – dort soll es übrigens den besten Kaffee von ganz Augsburg geben!

Dieser Abend wich von den normalen Salon Abenden ab, aber war höchst interessant. Die neugierigen Mitglieder von Augsburg International lernten an diesem Abend eine Menge über Tansania, über den Kaffee Anbau, die Logistik und auch über weitere Projekte der Inhaber Katharina und Allan Mutagwaba, dem MAK Africa Team. Ihre Kunden bekommen nachhaltigen Kaffee, von Hand sorgfältig geerntet und qualitativ aussortiert, schonend geröstet in hauseigener Kaffeerösterei, mit echtem und natürlichem Geschmack. Jeden Montag wird in der Karlstraße der Kaffee geröstet.

Ihre Verbindung zur Region Meru ist sehr bedeutend. Allan kommt ursprünglich aus dieser Region. Er ist seit 2006 in Deutschland und hat seither sein Masterstudium in Internationalem Handel in Augsburg absolviert. „In meiner Jugend, habe ich auf unserer Familienfarm in Meru Kaffeebohnen gepflückt und nicht geglaubt, dass man damit viel verdienen kann“. Jetzt, 10 Jahre später, möchte er seine Heimatregion mit dem Kaffeehandel und sozialen Projekten unterstützen. Ihre Philosophie ist es einen Mehrwert, sowohl für den Kunden als auch für die Bauern zu bieten. Hierzu wird 1€/Kilo verkauftem Kaffee in soziale Projekte vor Ort investiert. In Zukunft soll es die Möglichkeit geben, dass Interessierte die Kaffeeanbauregion besuchen und z.B. soziale Projekte mitgestalten können. Die Idee dahinter ist, mit Kaffee zum einen die Wirtschaftssituation für die Region in Tansania zu verbessern und zum anderen dem Kunden ein ganz besonderes Kaffeeerlebnis zu ermöglichen. Dabei lernt der Interessierte auch das Safari-Land und dessen Kultur besser kennen.

Ein interessanter Abend verging wie im Flug, jeder testete den frisch gerösteten Kaffee gleich vor Ort und wurde von allen Verkostern für sehr gut befunden.
Der Präsident Matthias Fink überreichte bei seiner Ansprache Katharina und Allan das begehrte internationale Kochbuch, welches Augsburg International nicht nur selbst erstellt hat, sondern auch bei Kochabenden mit internationalen Köchen*Innen alles bereits ausprobiert und gekocht hat, vielleicht findet sich ja irgendwann auch ein Original Rezept aus Tansania dort wieder?

Man muss sagen, AI Augsburg International hat immer wieder interessante Themen, mal sehen was als nächstes ansteht?

https://www.augsburg-international.de/verein

„Augsburg International – Beziehungen zwischen Augsburg und der Welt“: Unter diesem Motto haben sich bislang 250 Bürger, Unternehmen und Institutionen aus Augsburg und Umgebung zusammengeschlossen, die Interesse am aktuellen Weltgeschehen haben, gerne interessante Persönlichkeiten treffen und Internationalität in Augsburg leben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.