Beethovens Sinfonien und ihre Vorbilder

Wann? 27.10.2018 19:30 Uhr

Wo? Kleiner Goldener Saal, Jesuitengasse 12, 86152 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Die Akademie für Alte Musik Berlin; Foto: Uwe Arens
Augsburg: Kleiner Goldener Saal | Samstag, 27. Oktober 2018 - 19:30 Kleiner Goldener Saal

Ein neuer Konzertzyklus mit der Akamus – Erster Teil

Im Hinblick auf das große Beethoven-Jubiläum 2020 wagt sich die Mozartstadt gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin an einen Beethoven-Zyklus der anderen Art: Viele der Sinfonien Beethovens sind nicht aus sich selbst heraus entstanden, sondern hatten ein konkretes Vorbild. In einer vierteiligen Konzertreihe, die sich bis ins Jahr 2020 erstreckt, bringen wir die bis heute als Nonplusultra des Sinfonieschaffens geltenden Werke Beethovens mit ihren "Vorlagen" zusammen.

Am Beginn der Neuentdeckung seiner Sinfonien stehen die ersten beiden Gattungsbeiträge Beethovens. Sie stehen für den Übergang zwischen seiner Huldigung an die Wiener Klassiker Haydn und Mozart und dem Aufbruch in ein neues musikalisches Jahrhundert, das sich wenig später in der „Eroica“ mit in jeder Hinsicht neuen Dimensionen Gehör verschaffen wird.

Wahlverwandtschaft mit Carl Philipp Emanuel Bach

Prägend für Beethovens Entwicklung waren hier vor allem die Sinfonien Carl Philipp Emanuel Bachs. Der Hamburger Bach brach mit traditionellen Formen und fand zu einer ebenso farbigen wie eigensinnigen Musiksprache voller Emotionalität. Beethoven schätzte Carl Philipp Emanuel Bachs Werke so sehr, dass er sie "jedem wahren Künstler gewiss nicht allein zum hohen Genuss, sondern auch zum Studium" empfahl. Gerade in seinen frühen Sinfonien ist Beethovens musikalische Wahlverwandtschaft zu Carl Philipp Emanuel Bach unüberhörbar.


Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie F-Dur Wq 175
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Carl Philipp Emanuel Bach Sinfonie G-Dur Wq 183/4
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21


Karten auf www.mozartstadt.de zu 35 / 25 / 11 €, ermässigt: 50 %
Inhaber*innen des Sozialtickets Augsburg erhalten ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn Karten für jeweils 1 €
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.