Die letzten Tage des Reese Theaters

Das Reese Theater wird im Sommer abgerissen. An dieser Stelle sollen Wohnungen entstehen. (Foto: Bianca Weitkus)
 
Thomas Walk (Geschäftsführer) und Carina Löser (Eventmanagerin) stehen zusammen mit etwa 50 ehrenamtlichen Helfern hinter der STAC Festival gGmbH. (Foto: Bianca Weitkus)
 
Der „maranatha! Gospelchor“ war mehrmals Teil von Stimmen On Stage beim STAC Festival. Nun lassen es sich die Augsburger nicht nehmen, das Reese-Theater mit zu verabschieden. (Foto: Rainer Lederhofer)

Carina Löser und Thomas Walk haben sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: „Wir wollen im Auftrag des Kulturpark West nochmal Leben ins historische Reese Theater bringen und jeder Augsburger soll mindestens einmal in seinem Leben das Reese Theater besucht haben.“ Dafür haben all jene nicht mehr lange die Gelegenheit. Denn am 31. Mai wird das ehemalige Ami-Kino geschlossen und im Sommer/Herbst abgerissen werden. Doch bis der letzte Vorhang fällt, planen die Veranstalter der STAC Festival gGmbH noch bis zu 50 Veranstaltungen. Angeboten wird ein ganzes Potpourri an Events. So fand passend zur historischen amerikanischen Vergangenheit Anfang Februar im Reese Theater eine Superbowl-Party statt. Bis Ende Mai kommen beispielsweise noch das STAC-Festival (16. bis 30. März), Augsburg Open (4. bis 7. April) und für einen magischen Abschluss sorgt die „Augsburger Zauberkiste“ am 31. Mai. Die Veranstaltungen finden fast ausschließlich an den Wochenenden von Freitag bis Sonntag statt. Das Reese Theater kann jedoch auch von Dritten für eine eigene Veranstaltung gemietet werden.

Wer kommt auf die Bühne

Die Veranstalter bieten regionalen Laiendarstellern und Newcomern aus ganz Bayern eine Bühne für ihre Kunst. Auf diese Weise bekommen diese die Chance, sich vor einem relativ großen Publikum (etwa 500 Personen) im Reese Theater zu präsentieren. Auf die Bühne kommen Tanzgruppen und Solo-Tänzer, Sportvereine, Musiker, Chöre und Bands. Für ihren Auftritt erhalten die darstellenden Künstler keine Gagen – denn das Ziel ist es, mit Tickets zu kleinen Preisen, die sich jedermann leisten kann, kostendeckend zu arbeiten. Bei normalen Veranstaltungen kostet der Eintritt pro Person etwa 5 bis 6 Euro – bei großen Shows kann es Abweichungen geben. Auf diese Weise bringt die STAC Festival gGmbH jedes Jahr rund 5.000 Kunstschaffende und 25.000 Zuschauer zusammen.

Die STAC Festival gGmbH

Thomas Walk (29 Jahre) der heutige Geschäftsführer der STAC Festival gGmbH suchte vor sieben Jahren ohne Erfolg nach Auftrittsmöglichkeiten, als Darsteller für Jonglage und Diabolo-Spiel. Weil er sich damit nicht abfinden wollte, gründete er mit Gleichgesinnten die Künstlergruppe „Street Academy“. Die ersten Auftritte hatten die Darsteller im kleinen Rahmen in der Turnhalle der Reischleschen Wirtschaftsschule. Kurze Zeit später startete die Kooperation mit dem Kulturpark West und das Reese Theater wurde zur neuen Heimat. 2012 fand das erste STAC Festival statt und seitdem wurde das Event immer größer und bekannter. Mit finanzieller Unterstützung des Büro für Popkultur der Stadt Augsburg konnte das fünfjährige Festival-Jubiläum 2017 sogar im Augsburger Kongress am Park stattfinden. Ein Jahr später gründete Thomas Walk die STAC Festival gGmbH mit ihm selbst als Geschäftsführer. Diese ist Veranstalter des STAC Festivals, aber auch anderer Events in den Bereichen Tanzshows, Konzerte, Artistik und Varieté.

STAC Festival Frühjahr 2019

Unter dem Motto „STAC Festival – Deine Bühne in Augsburg!“ veranstaltet die STAC Festival gGmbH vom 16. bis 30. März das letzte große Frühjahrsevent im Reese Theater. Tanzgruppen, Tanz-Duos, Solotänzer jeden Tanzstils und jeden Alters, Bands, Singer & Songwriter, Chöre & Gesangsensembles aller Musikrichtungen, Poetry Slammer & Comedians, Akrobaten & Artisten, Jongleure, Zauberer & Entertainer nutzen die Bühne, um ihr Können zu zeigen. Wer mitmachen möchte, kann sich unter street.academy@gmx.de anmelden.

Wie geht es weiter

Thomas Walk und Carina Löser sind derzeit noch auf der Suche nach einer passenden Location für die darstellenden Künstler und führen dazu Gespräche mit den lokalen Veranstaltungshallen. Möglicherweise werden die Veranstaltungen zukünftig auf unterschiedlichen Bühnen stattfinden, sollte sich kein dauerhafter Spielort finden. Priorität hat für die beiden die Suche nach einem neuen Veranstaltungsort für das STAC Festival. Denn das Festival soll in jedem Fall im Herbst wieder wie gewohnt stattfinden.

Sponsoren und ehrenamtliche Helfer gesucht

Ohne die etwa 50 ehrenamtlichen Helfer und die zahlreichen Sponsoren, welche die Events mit ihrem Engagement, Geld-, Dienstleistungs- und Sachspenden unterstützten wären Events wie das STAC-Festival in dieser Form nicht möglich. Bei jeder Veranstaltung helfen 10 bis 15 freiwillige mit. Unter dem Motto „STAC Festival-Crew – die Show machst Du“ verteilen sie Flyer oder arbeiten am Veranstaltungstag am Einlass, dem Merchandise-Stand, an der Bar oder im Hintergrund bei der Betreuung der Künstler. Die Freiwilligen kommen aus allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten, unterschiedlichen Ländern und gehören verschiedenen Religionen an oder sind im Bereich der Inklusion tätig. Unter ihnen sind auch viele Künstler, die selbst einmal auf der Bühne des Reese Theater standen. Zu diesen zählt auch die 28-jährige Carina Löser. Mit ihren beiden Tanzgruppen „FeelDiDance (Jamaican Dancehall) und „International Dance Academy“ (Stilrichtung Flamenco/Inklusionsgruppe) trat sie bereits beim STAC-Festival auf. Fünf Jahre lang war sie ehrenamtlich für die STAC-Festival Crew Organisation verantwortlich. Seit Februar diesen Jahres arbeitet sie als festangestellte Eventmanagerin zusammen mit Thomas Walk. Davor war sie drei Jahre in einer Event- und Marketingagentur. Willst auch Du Teil der Crew werden und entweder als Künstler auf der Bühne stehen oder im Hintergrund helfen, damit andere Künstler sich dem Publikum präsentieren können, dann melde Dich bei Carina Löser oder Thomas Walk.

Ein paar der Highlights bis zum 31. Mai:

  • 9. März, Beginn 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) – Epic Rock and Metal Night
  • 16. März, Beginn 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) – Rock- & Metal-Nacht
  • 16. bis 30. März – STAC Festival
  • 17. März - maranatha! Gospelchor im Rahmen des STAC-Festival
  • 30. März, Beginn 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) - Voices on Stage
  • 4. bis 7. April – Augsburg Open (Führungen)
  • 4. Mai, Beginn 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) – Rock’n’Roll Night
  • 31. Mai, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) – „Augsburger Zauberkiste“

Das komplette Programm und weitere Informationen zur STAC Festival gGmbH sowie Beteiligungsmöglichkeiten finden Interessierte unter www.stac-festival.de oder auf Facebook STAC.Festival. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.