DSDS 2018: Augsburger Fliesenleger tanzt den Discofox!

Glückwunsch zur Mottoshow: Michael Rauscher (li.) aus Augsburg gehört zu den "Top 10" und darf in die Liveshows. Hier gratuliert Juryboss Dieter Bohlen dem 20-jährigen Fliesenleger. (Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

AUGSBURG / KÖLN - Der neue DSDS-Star könnte aus Augsburg kommen: Michael Rauscher hat es nämlich in die Top 10 von "Deutschland sucht den Superstar" geschafft. Am kommenden Wochenende singt und performt der 20-Jährige live bei RTL. Bühne frei für unseren schnuckligen Fliesenleger zum Motto "Discofox".

Was für ein Auslandsrecall: Michael Rauscher performte letzten Samstag im Amphitheater des "Sun City Ressorts" in Südafrika vor Dieter Bohlen. Gegen den Kandidaten Lukas Otte musste sich unser Fliesenleger bei einem Duell-Set durchsetzen. Neben dem Poptitan überzeugte Michael auch Ella Endlich, Carolin Niemczyk und Mousse T. von der DSDS-Jury.

Zwei Kandidaten müssen gehen

Nach 11 Castingsendungen, einem Deutschland-Recall und einem Recall in Südafrika ist der Fliesenleger weit gekommen. Ab nächsten Samstag kämpft Michael dann um den Titel mit weiteren 9 Sängerinnen und Sänger in vier Liveshows. Die erste Sendung steht unter dem Motto "Discofox". Oliver Geissen wird die drei Mottoshows und das Finale live aus dem Kölner "Coloneum" moderieren. Bereits ab der ersten Show bestimmen wieder alleine die Zuschauer per Telefon- und SMS-Voting, welche Kandidaten eine Runde weiter sind. Für zwei Kandidaten wird der Traum vom Superstar jedoch schon nach der ersten Show platzen. Michael (Foto 2), wir drücken Dir alle Daumen, dass Du in die nächste Runde kommst!

"Deutschland sucht den Superstar" - am 14. April, 20.15 Uhr live bei RTL.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.