Ehrenamtliches Projekt meins.ist.deins aus Augsburg erhält den Town & Country Stiftungspreis

Als eine von 500 Organisationen aus ganz Deutschland erhielt das Projekt meins.ist.deins von pro familia Augsburg am 11.12.2019 diesen Förderpreis. Überreicht wurde er vom Geschäftsführer vom Landsberger Massivhaus GmbH und Stiftungsbotschafter Herr Dr. Tölg und Frau Siebert

Alle Jahre wieder. Dies ist auch das Motto der Town & Country Stiftung Deutschland. Gegründet wurde die Stiftung 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo. Ursprünglich wurden damit Bauherren unterstützt, die in eine Notsituation geraten sind. Doch im Laufe des mittler weilen 10-jährigen Bestehens der Stiftung wurden die Satzungszwecke erweitert, so dass nun auch gemeinnützige regionale Organisationen unterstützt werden.

Im Mittelpunkt steht hier das Engagement für Kinder und Jugendliche und die Umweltbildung junger Menschen.

500 Organisationen werden jährlich mit 1.000 Euro gefördert. Aus diesen 500 Organisationen werden nochmals 16, aus jedem Bundesland eine, mit jeweils 5.000 Euro bedacht. Mit dieser Auszeichnung wird nicht nur die Idee und das Engagement der Preisträger gewürdigt, sondern soll auch Ansporn sein.

Als Partner des Franchise Unternehmens Town & Country und Botschafter für die Region Schwaben übernahm Herr Dr. Tölg und seine Gattin Frau Siebert vom Landsberger Massivhaus GmbH am 10.12.2019 die Überreichung des Preises an die gemeinnützige Organisation meins.ist.deins aus Augsburg.

Dieses Projekt von pro familia Augsburg e.V. engagiert sich seit 2015 ehrenamtlich für Schwangere, alleinerziehende Eltern und Familien aus Augsburg Stadt und Land, denen es momentan nicht so gut geht.

Aus sortierter, gespendeter Babykleidung werden von ehrenamtlichen Helfern kleine liebevolle BabyWillkommenssäckchen gepackt und persönlich und bedarfsgerecht verteilt. Der persönliche Kontakt zu den Familien steht hier im Vordergrund und ist auch den Initiatoren dieses Projektes, Kathrin Sprenger und Sören Peter, sehr wichtig.

Sie übernahmen voller Stolz den Preis aus den Händen des Stiftungsbotschafters. Und stolz können die beiden durchaus sein. Neben dem Gewinn des Zukunftspreises der Stadt Augsburg 2018 und dem Pennyförderkorb ist dies eine weitere Anerkennung ihres Engagements und das ihrer ehrenamtlichen Helfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.