Ein Herz für Hunde

Labrador-Vizsla-Mix Nera ist eine Schönheit – aber schwierig im Zusammenleben

Aufruf / Tierheim sucht „Erziehungshelfer“ für schwierige Hunde

Augsburg. Mehrere Hunde mit schwierigem Sozialverhalten bereiten zurzeit im Tierheim Sorge. „Diese Tiere brauchen Anleitung und müssen Vertrauen entwickeln“, erklärt Geschäftsführerin Sabina Gassner die Lage. Nera zum Beispiel, die agile Mischlingshündin, und der Labrador-Schäferhund-Mix Benni stammen aus demselben Haushalt. Beide sind unsicher, ängstlich und haben versucht zu beißen. Oder Aziza, die zwei Jahre junge anspruchsvolle Akita-Dame, deren dominantes Verhalten eine Vermittlung schwer macht.

„Grundsätzlich kümmern wir uns um jedes Tier und versuchen alles, um auch solche, oft haltungsbedingten Auffälligkeiten auszugleichen“, so Gassner. Aber aktuell sind es einfach zu viele Hunde, die besondere Aufmerksamkeit verlangen, im Tierheim werden Platz und menschliche Ressourcen knapp.

Darum sucht der Tierschutzverein für Unterbringung und wenn irgend möglich auch tägliche Beschäftigung mit den Tieren verantwortungsbewusste hundeerfahrene Menschen, die mit den ‚Problemfällen‘ umgehen können. Auch Angebote professioneller Hundetrainer werden gern erwogen. (es)

Einfach melden im: Tierheim Augsburg, Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21 / 45 52 90-0, info@tierheim-augsburg.de, www.tierschutz-augsburg.de, Büro Mo–Fr 9–16, Besuchszeiten Do–So 13–16 Uhr
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.