Einmalige Römerfunde unter Augsburger Seniorenheim

Aufgehendes Mauerwerk haben Archäologen unter einem Seniorenheim im Kleinen Karmelitengässchen entdeckt. In Augsburg ein bislang einmaliger Fund.

Als "Glücksfall" und "einzigartigen Fund in Augsburg" bezeichnet Grabungsleiter Günther Fleps die Reste einer römischen Mauer, die im Zuge von Grabungsarbeiten unter einem Seniorenheim in der Nähe des Augsburger Doms entdeckt wurden.

Bislang sei man in der Stadt lediglich auf Fundamente gestoßen, noch nie aber wie hier im Kleinen Karmelitengässchen auf aufgehendes Mauerwerk. Der Fund gibt den Archäologen ein genaueres Bild des römischen Forums, das an dieser Stelle entstand, als sich um 70 nach Christus das ehemalige Militärlager auflöste und sich stattdessen die zivile Verwaltung ansiedelte. Ein weiteres Fundstück hat Stephan Brehm zutage gefördert: Ein goldenes Kettchen mit Smaragden, das der Grabungsfacharbeiter stolz präsentiert. Leider werde das Schmuckstück aber abgeben müssen, erzählt er.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.