Fledermaus Fridolin hilft beim Theater-Umzug

Experiment Fledermaus-Umzug: Fridolin wohnt bereits im Dachstuhl des Verwaltungsgebäudes am Rathausplatz. Mit seinen Rufen soll er die Tiere anlocken, die aus dem Theater ausziehen müssen. (Foto: Foto: Ruth Plössel/ Stadt Augsburg)

Die Fledermäuse, die bislang im Dachstuhl des Augsburger Theater-Verwaltungsgebäudes wohnen, müssen nun umziehen, denn das Haus soll einem Neubau weichen. Weil die Tiere als heimische Fledermausarten nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt sind, ist die Stadt verpflichtet, neue Quartiere für die kleinen Flattertiere zu schaffen. Zwei flugunfähige Abendsegler sollen die städtischen Mitarbeiter beim Umzug unterstützen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Fledermausschutz Augsburg hat die Stadt bereits jetzt neue Quartier im Dachstuhl des Gesundheitsamts und des Verwaltungsgebäudes am Rathausplatz geschaffen. Sie werden bereits von je einem Abendsegler bewohnt. Fridolin und die zweite Fledermaus sind durch einen Unfall mit einem Auto flugunfähig geworden. "Die Lockrufe, die sie aussenden, sollen ihren Artgenossen signalisieren: Hier ist es warm, sicher, trocken und es gibt zu Fressen. Da die Tiere nur in ihrem Quartier wohnen, kommen sie in den übrigen Dachboden nicht hinein. So kann ihr Zuhause auch leicht gesäubert werden", beschreibt Umweltreferent Reiner Erben das Fledermaus-Projekt, zu dem auch die neuen Fledermauskästen am Herrenbach und die neuen Quartiere in Baumhöhlen im Stadtwald gehören. Auch die beiden flugunfähigen Abendsegler wurden auf diese Weise zu "Mitarbeitern" beim städtischen "Umsiedlungsprojekt" für Fledermäuse.

Die Experten des Fledermausschutz-Vereins bezeichnen die Vorgehensweise, Fledermäusen mit Lockrufen von Artgenossen neue Quartiere zu verschaffen, als "etwas ganz Besonderes und in Augsburg in jedem Fall bislang einzigartig". Umso größer ist die Hoffnung, dass sich die beiden Stadt-Fledermäuse schon bald in zahlreicher Gesellschaft ihrer Artgenossen befinden.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.