Fliegender Besuch

Eingeflogene Fledermaus auf dem Weg in ein vermeintlich sicheres Versteck (Foto: Claudia Weißschädel)

Tierschutz / Hinweise und Hilfe bei einer Fledermaus-„Invasion“

Augsburg. Jetzt im Herbst häufen sich vor allem in der Augsburger Innenstadt wieder die Meldungen über ungebetene Gäste in vielen Wohnungen und Häusern. Die sind aber kein Fall für die Polizei, denn „Augsburg ist bekannt für zahlreiche Gebäudeeinflüge junger Zwergfledermäuse“, so Claudia Weißschädel vom Fledermausschutz Augsburg e.V.

Von „Invasionen“ ist dabei oft die Rede, weil die Fledermäuse in Schwärmen auftreten. Meist handelt es sich um noch unerfahrene, etwa 8 – 10 Wochen alte Zwergfledermäuse auf der Suche nach möglichen Quartieren für die kommende kühle Zeit. In der Regel sind es nur einzelne oder wenige Tiere (bis zu 20), die in Wohnungen einfliegen. In Ausnahmefällen können es aber schon einmal mehr als hundert Tiere sein.

„Die jungen Fledermäuse sind sehr neugierig und begeben sich dadurch leider in große Gefahr“, berichtet Weißschädel. Häufig fliegen sie über gekippte Fenster in Gebäude hinein, finden aber nicht mehr über denselben Weg hinaus. Wenn die Tiere nicht rechtzeitig entdeckt werden, verdursten sie. Das droht insbesondere über das Wochenende in Büros, die in dieser Zeit nicht genutzt werden.

Was tun bei einer „Invasion“?

Um dem Einflug von Fledermäusen vorzubeugen, sollten in der herbstlichen Übergangszeit morgens und vor allem abends die Fenster geschlossen bleiben. Kippen sollten Sie die Fenster in dieser Zeit lediglich hinter vollständig herabgelassenen Rollläden.

Sollten trotzdem Fledermäuse eingeflogen sein, schließen Sie zunächst die Zimmertür. Dann öffnen Sie das Fenster komplett, machen das Licht aus und verlassen den Raum. Nach einiger Zeit fliegen die Fledermäuse, die in Bayern übrigens allesamt unter Artenschutz stehen, dann wieder von selbst hinaus.

Hilfe leistet bei Bedarf gern der Fledermausschutz Augsburg. Der Verein betreut auch fachlich die Fledermaus-Auffangstation auf Gut Morhard. Hier können Interessierte die aufgenommenen Tiere über einen Monitor beobachten und viel Spannendes über sie erfahren.

Tierparadies Gut Morhard, Landsberger Str. 144, 86343 Königsbrunn, Tel. 082 31 / 340 66 66, www.tierschutz-augsburg.de, Fledermausschutz Augsburg e.V., www.fledermausschutz-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.