Hallelujah! Das Weihnachtskonzert der Mozartstadt bringt Händel, Mozart und Bach mit der Audi Jugendchorakademie & Akamus

Wann? 14.12.2019 18:00 Uhr

Wo? Evang. St. Ulrichskirche , Ulrichspl. 20, 86150 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Die Audi Jugendchorakademie singt Händels berühmtes "Hallelujah" am 14. Dezember in Augsburg beim Weihnachtskonzert der Mozartstadt; Foto: Michael Zapf Pressefotografie
Augsburg: Evang. St. Ulrichskirche |

Die Akademie für Alte Musik, Orchestra in Residence der Mozartstadt, zelebriert am 14. Dezember mit der renommierten Audi Jugendchorakademie und vier erstklassigen Solistinnen und Solisten weihnachtlichen Jubel in musikalischer Perfektion. Gespielt werden Teile aus Händels Messias, Mozarts „Exsultate, jubilate!“ und das „Magnificat“ von Carl Philipp Emanuel Bach.

Die künstlerische Qualität dieses Abends in evangelisch Sankt Ulrich lässt keine Wünsche offen: Die Audi Jugendchorakademie konzertiert weltweit und kooperiert mit Spitzenkünstlern wie Kent Nagano und Klangkörpern wie dem London Symphony Orchestra. Die Akademie für Alte Musik Berlin, kurz Akamus, gehört zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester und arbeitet mit handverlesenen Partnern wie René Jacobs, Emmanuelle Haïm oder dem RIAS Kammerchor. Sophie Klussmann, Sophie Harmsen, Patrick Grahl und Ludwig Mittelhammer zählen zu den gefragtesten deutschen Sängerinnen und Sängern der jüngeren Generation.

Exzellente Musik, interpretiert von Weltklasse-Musikern – das passt genauso gut zusammen wie Händels „Hallelujah!“ und die Weihnachtszeit.

Am 14. Dezember erklingt dieses wohl berühmteste Chorwerk der Musikgeschichte in Verbindung mit dem ersten Teil des Oratoriums „Messiah“, in dem Händel von der Weihnachtsgeschichte berichtet. Auch Wolfgang Mozart hat mit der Kantate „Exsultate, jubilate!“ ein bekanntes weihnachtliches Werk geschaffen und verlangt darin von der Sopransolistin (Sophie Klußmann) durch seine atemberaubende Umsetzung des überschwänglichen Textes eine enorme Virtuosität. Das „Magnificat“ vom ältesten Bachsohn Carl Philipp Emanuel bildet den krönenden Abschluss. Der Zeitgenosse Leopold Mozarts zeigt in seiner klangprächtigen Vertonung des Lobgesangs der Jungfrau Maria, warum er zu Lebzeiten sogar ein bekannterer Komponist war als sein Vater Johann Sebastian Bach.
Restkarten hier und auf www.mozartstadt.de

14. Dezember 2019, 18 Uhr evangelisch St. Ulrich, Augsburg

Audi Jugendchorakademie & AKAMUS - Halleluja!

Georg Friedrich Händel: Messiah (1. Teil & "Hallelujah!")
Wolfgang Amadé Mozart: "Exsultate, jubilate!"
Carl Philipp Emanuel Bach: Magnificat

Audi Jugendchorakademie // Akademie für Alte Musik Berlin // Sophie Klußmann (Sopran) / Sophie Harmsen (Alt) / Patrick Grahl (Tenor) / Ludwig Mittelhammer (Bass)
Martin Steidler (Leitung)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.