Im Gespräch mit der Künstlerin Myrtil Haefs

Augsburg: Kresslesmühle | Am 15. September kommt die Diseuse Myrtil Haefs nach Augsburg in die Kresslesmühle. Sie präsentiert in der Fuggerstadt ihr aktuelles Programm „Der Lack ist ab - der Glanz bleibt“. Im Gespräch mit ihr beschreibt sie u.a., worauf man sich bei ihrem neuen Programm freuen kann. 


Frau Haefs, Ihr neues Programm hat den Titel „Der Lack ist ab – der Glanz bleibt!“. Was verspricht das neue Programm?
Ganz viel dichtes Leben; jede Menge „Aha-Erlebnisse“ und wunderschöne Musik.

Den Begriff „Diseuse“, also einer Künstlerin des Kabaretts, die fremde oder selbstgeschriebene Chansons und Texte vorträgt hört man heute eigentlich kaum noch, woran liegt das?
Es gibt sie kaum noch – heute sagt man dazu neu-deutsch Songwriter oder Entertainerin. Ich bin mit Tucholsky und Co. groß geworden – und mache Cabaret der „alten Schule“ – nur in die heutige Zeit übertragen: frisch und authentisch, mit Esprit und Niveau. Gute Unterhaltung eben.

Hat sich das Thema „Altern“ im Laufe der letzten Jahre Ihrer Meinung nach eigentlich verändert?

Im Programm kokettiere ich ein wenig mit dem Alter – Selbstironie tut doch immer wieder gut – aber für mich ist das Ganze nicht so wichtig.
Ich denke, die ZuschauerInnen sind auch deswegen so begeistert, weil meine Lebensfreude, Energie und Begeisterung einfach ansteckend ist. Wir wissen, dass der Glanz heuer woanders als auf dem seidigen Dekolleté stattfindet – es ist ein Glimmen und Leuchten all überall…


Bei Ihren Auftritten, auf welche Lieder freuen Sie sich selbst am meisten?
Ich mag eigentlich alle; es sind alle schöne Geschichten. Nicht umsonst habe ich sie zusammen mit Pianist und Regisseur (auch auf Englisch, Französisch und Italienisch) auf den eigenen Leib geschrieben.
Sehr gerne mag ich die lyrischen, die in die Tiefe gehen; besonders spannend ist das erste und letzte, und spätestens bei der Zugabe beginnen wir zu feiern.

Waren Sie schon einmal in Augsburg? Was verbinden Sie mit Augsburg?
Unsere Mutter hatte ihre glücklichste Zeit als Schauspielergattin am Augsburger Stadttheater. Wir waren hingerissen von ihren Erzählungen. Das ist ein Schatz fürs ganze Leben.
Und auch ich war ja mit fast allen meinen nun 8 Produktionen in der Kresßlesmühle. Das Publikum hat mich immer wunderbar aufgenommen – ich freue mich riesig auf „meine“ AugsburgerInnen.



Vielen Dank für das Gespräch Frau Haefs.

Hier können Sie Karten für die Veranstaltung mit Myrtil Haefs in der Kresslesmühle kaufen.





0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.