Im Raumschiff von Togo nach Leipzig: »Navigator Luna Nord«

Linda Elsner (c) Martin Schneider
Eine internationale Recherchereise von Linda Elsner - Übernahme der Produktion des Jungen Theaters Göttingen

Persönlich hat Linda Elsner ihren Großvater nie kennengelernt und auch seine
Geschichte wurde in der Familie weitgehend verdrängt. Die abenteuerlichen
Ergebnisse ihrer Recherche, die sie bis nach Togo führte, hat die Schauspielerin (seit der Spielzeit 2017/18 festes Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg) 2014 in der äußerst persönlichen Inszenierung »Navigator Luna-Nord« am Jungen Theater Göttingen auf die Bühne gebracht. Ab dem 29. November ist das Stück nun endlich auch im Kühlergebäude des Gaswerks zu erleben.


Das von der Schauspielerin Linda Elsner entwickelte Stück ist eine bewegende, emotionale Reise auf der Fährte ihres Großvaters zwischen Deutschland, Togo und der DDR. Schon am Titel erkennt man Linda Elsners Spurensuche nach ihrem Großvater, dem »Navigator Luna-Nord«. Das ist nämlich der Name einer Nebenfigur, die er in dem 1970 gedrehten DDR-Science-Fiction-Film »Signale – Ein Weltraumabenteuer« unter der Regie von Gottfried Kolditz spielte. Mit einem Foto und einem Filmfragment aus dem DEFA-Archiv beginnt Elsners Reise in die eigene unbekannte Familiengeschichte und in die Vergangenheit ihres Großvaters. Dieser reiste Mitte der 50er Jahre von Togo nach Europa zur Priesterausbildung in den Vatikan, landete aber schließlich in Leipzig und wurde Kommunist, bis er 1971 wieder in seine afrikanische Heimat zurückkehrte. Dort schloss er sich dem herrschenden Regime an, gegen das er ursprünglich opponiert hatte.

Text, Konzept & Schauspiel Linda Elsner
Co-Regie Carolin Millner
Bühnenbild Mia Schröer
Musik Benjamin Pogonatos & David Kochs
Dramaturgie Lutz Keßler

Termine
29.11.2018 19:30 | Kühlergebäude im Gaswerk
6.12.2018 19:30 | Kühlergebäude Gaswerk
12.12.2018 19:30 | Kühlergebäude Gaswerk
16.12.2018 18:00 | Kühlergebäude Gaswerk
21.12.2018 19:30 | Kühlergebäude Gaswerk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.