Jetzt anmelden! Peace Summer School 2019 in Augsburg!

  Augsburg: Evangelisches Forum Annahof, Hollbau |

Wie frei bin ich? Wie frei kann ich sein? Wie frei will ich sein?
Die dritte Auflage der Peace Summer School bietet einen Ort, um das Motto „Freiheit“ des Friedensfests praktisch werden zu lassen. In unterschiedlichen Gruppen, Seminaren und Abendveranstaltungen werden Begegnungen und Lernerfahrungen ermöglicht. Herzlich eingeladen sind Augsburger Bürgerinnen und Bürger, Studierende und andere Interessierte.

Im gemeinsamen Austausch soll anhand wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse diesem vielschichtigen Wert auf den Grund gegangen werden: Wie frei bin ich wirklich, wie frei kann und wie frei will ich überhaupt sein? Welche Position nimmt Freiheit im Mobile der großen Werte wie z.B. Frieden, Sicherheit und Gerechtigkeit ein: Zwischen Grenzenlosigkeit und Eingrenzung, zwischen Rücksichtslosigkeit und Ängstlichkeit.

"wirklich frei sein" - Eine Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogramms zum Augsburger Hohen Friedensfest 2019

Wann? Donnerstag, 01. August bis Sonntag, 04. August 2018

Wo? „Hollbau“, Evangelisches Forum Annahof, Im Annahof 4, 86150 Augsburg

Für wen? Die Peace Summer School ist ein Angebot für alle Interessierten der Friedensstadt Augsburg und Studierende mit Interesse an Friedens- und Konfliktforschung

das Programm

Mehr Infos und Anmeldung hier: www.uni-augsburg.de/peacesummerschool

01.08 Donnerstag
14.30 Uhr – Begrüßung, Beginn, Kennenlernen
17.00 Uhr – Stadtrundgänge
  • postkolonialer Stadtrundgang (Augsburg Postkolonial- Decolonize Yourself) 
  • Stadtrundgang zum Thema Religionsfreiheit (Tabea Baader, Evangelische Studierendengemeinde Augsburg)
19.30 Uhr: Abendveranstaltung: Freiheit in Geschichte, Politik, Religion und Ethik (n.n.) 

02.08. Freitag

08.30 Uhr – 18.00 Uhr (incl. lange Mittagspause): Seminare
  • Entknastung – jenseits von Strafe und Gefängnis (Rehzi Malzahn) 
  • gewaltfreie Kommunikation (Conny Pinnekamp) 
  • Dataismus versus Freiheit – Algorithmisierung unseres Lebens (Florian Mehnert) 
19.30 Uhr: Abendveranstaltung: Open Space: Nachhaltigkeit – zwischen Freiheit und Verantwortung

03.08 Samstag

08.30 Uhr – 18.00 Uhr (incl. lange Mittagspause): Seminare
  • Die Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden?! Kommunale Konfliktberatung als Beteiligungsprozess in Kommunen und Nachbarschaften (Nadja Gilbert und Dominique Pannke – forumZFD e.V.) 
  • Entwicklungszusammenarbeit: koloniale Kontinuitäten? (Lorenz Narku Laing) 
  • 2 + 2 = 4 - Frieden, Freiheit und was das Internet damit zu tun hat (Andreas Jung) (nur nachmittags: 15.00 – 18.00 Uhr) 
19.30 Uhr: Abendveranstaltung: World Café: Bewegungsfreiheit und Grenzpolitik (in Kooperation mit Augsburg Postkolonial, Integrationsbeirat Ausgburg und dem Augsburger Flüchtlingsrat)

04.08 Sonntag
10.00 Uhr: Freiheitswerkstatt und Brunch – Thesen für eine freie Welt


Eine Veranstaltung im Rahmen des Hohen Friedensfest der Stadt Augsburg 2019 | veranstaltet von ASKA - Verein der Ehemaligen, Fördernden, Freunde/-innen und Studierenden der Konfliktforschung an der Universität Augsburg e.V. | In Kooperation mit Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg; Evangelisches Forum Annahof; Friedensbüro der Stadt Augsburg; Evangelische Studierendengemeinde Augsburg; Forum Ziviler Friedensdienst e.V. und der Petra-Kelly-Stiftung | Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Augsburg; Buch7; Ev.-Luth. Gesamtkirchengemeinde; Mitteln des AMIF der EU; Mitteln der Bayerischen Staatskanzlei sowie über Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.