Jetzt wird die Erde hinter dem Theater untersucht - Was das für den Verkehr bedeutet

Bereits seit Sommer 2017 werden am Theater archäologische Grabungen durchgeführt. Nun soll die Archäologie in den Bereich Theater- und Kasernstraße weiterziehen. (Foto: David Libossek)


Der Theatersanierung gehen seit Juli 2017 umfassende archäologische Grabungen voraus. Im nächsten Schritt soll nun die Archäologie beim Großen Haus in den Bereich an der Ecke Theater- und Kasernstraße ziehen und mit den Grabungen beginnen. Dort entsteht später ein neuer Trafokeller.

Im Vorgriff auf die Grabungen werden ab Montag, 20. August, Fernwärmeleitungen zur Theaterstraße hin verlegt. Die Theaterstraße bleibt jedoch weiterhin befahrbar. Allerdings entfallen während der Baumaßnahme einige Parkplätze. Der Taxistand muss in die Kasernstraße verlegt werden.

In der Heilig-Kreuz-Straße wird zudem eine neue Fernwärme-Querverbindung notwendig, da die bestehenden Leitungen während der Abbruch- und anschließenden Neubauarbeiten für das Theater nicht länger aufrechterhalten werden können. Diese Leitung wird ab 27. August verlegt. Die Heilig-Kreuz-Straße bleibt während der Baumaßnahme für den Verkehr einseitig befahrbar, die Fußwege bleiben einseitig begehbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.