Lechbrücke zwischen Meitingen und Thierhaupten zwei Wochen länger gesperrt

(Symbolbild) Die Lechbrücke zwischen Meitingen und Thierhaupten muss zwei Wochen länger gesperrt werden. (Foto: Katarzyna Bialasiewicz - 123rf)

Die Lechbrücke zwischen Meitingen und Thierhaupten muss für zwei weitere Wochen gesperrt werden. Im Zuge der Bauarbeiten wurden Rückstände von Asbest gefunden.

Ursprünglich hätte die Brücke ab Montag, 20. Mai, wieder für den Verkehr frei befahrbar sein sollen. Nun müssen sich die Autofahrer noch länger gedulden, wie das Staatliche Bauamt mitteilt.

Besonders betroffen sind die Betriebe im Gewerbebiet Thierhaupten, die durch zusätzliche Baumaßnahmen an der Staatsstraße praktisch von der Außenwelt abgeschnitten sind.

Die Sprecher der IG Lechbrücken fordern die Verantwortlichen im Straßenbauamt auf, die an sie und die betroffenen Kommunen gegebenen Zusagen einzuhalten. "Kann es wirklich sein, dass wegen einiger Tonnen Abbruchmaterial eine ganze Region weitere zwei Wochen lahmgelegt wird? Hier muss eine bessere Lösung gefunden werden". (pb/pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.