Light Nights Augsburg - die besten Bilder des Lichterzaubers

Die Light Nights finden zum ersten Mal in Augsburg statt und setzen am letzten Oktoberwochenende den Rathausplatz sowie die Philippine-Welser-Straße und den Fuggerplatz gekonnt in Szene.

Ein thronender Augustus vor einer römischen Fassade, die Alpenflüsse Lech und Wertach, deren Wasser sich in flüssiges Silber und Kupfer verwandelt, ein sanfter Wind, der die Metallschicht abblättert und die Fuggerei zum Vorschein bringt, Stoffe, die hinabgleiten und Portraits enthüllen. Wer am Samstag, den 26. Oktober und Sonntag, den 27. Oktober ab 19 Uhr in der Augsburger Innenstadt ist, erlebt mit den Light Nights Augsburg ein einzigartiges Lichterfest, das auf eine außergewöhnliche Reise durch Licht, Zeit und Raum einlädt.

Mittelpunkt der Light Nights Augsburg ist der Rathausplatz, auf dem an beiden Tagen zwischen 19 und 23 Uhr ca. zehnminütige Lichtshows mit Videos, 3D-Animationen und künstlerischen Grafikelemente mit Themen aus 2000 Jahren Augsburger Geschichte gezeigt und alle 20 Minuten wiederholt werden. Hierfür verwandeln sich die Fassaden von Rathaus, Perlachturm und Eckerle-Haus in große Leinwände, die während der Pausen illuminiert bleiben.

In den Pausen sollte man auf jeden Fall den floralen, leuchtenden Wegweisern folgen und einmal durch die Philippine-Welser-Straße zum Fuggerplatz gehen, wo die Lichtinstallationen „Colour Bow“ und „King of Colour and Love“ des Lichtkünstlers Jörn Hanitzsch das Denkmal von Hans Fugger und das Maximilianmuseum in Szene setzen und deren Bedeutung für die Kunst und Wissenschaft hervorheben. Das Besondere hierbei ist, dass die kunstvollen Illuminationen sich zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk aus Licht zusammensetzen.

Weitere Bilder gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.