Mit de Enkala will i gwenna - Da deddad mer vor Freid spenna!

Mid de Enkala will i gwenna - da deddad mer vor Freid spanna.
I will mid meine Enkala reisa.
Ond ihne die Schöheida von auserm Ländle preisa.
Meine Enkel send mei grauses Glig,
I han davo schau finf Stiag.

A dunkles schwäbisches Enkale geids bald au,
des woiss i ganz genau.
Als Ahna i meine Enkelkender liab,
derren Nama in mei Herza schrieb.

Familie geid aus Krafd,
zemma mer a Menge schaffd.
I ded so gern a Reis gwenna,
was deddad mir vor Freid spanna.

Da keddad mer midanander die Hehla erforscha,
und Balansiera uf em Holzklotz aber uf koim Morscha.
Ins Steiff Museum wed i nei,
da muasad Baera den sei.

So ein Urlaub des wer a Feschd,
bringad mer d Kender da am Abend no ens Neschd?
Oder wandrad mir spot no mit de Fackla,
Oder den mer im Hüftschwung zum Hulatanz wackla?
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.