Modular-Festival 2019: Bilder vom Freitag

Ist der Umzug auf das Gaswerk-Areal gelungen? Überwiegend fallen die Meinungen positiv aus. Dar größte Kritikpunkt: Die Erreichbarkeit.

"Der Wittelsbacher Park ist schon schöner, und es ist einfacher, hinzukommen", meint zum Beispiel Alessandra. "Aber hier ist auch alles so liebevoll gemacht, deshalb ist es schon auch cool." Auch ihre Freundin findet: "Der Wittelsbacher Park ist besser angebunden."

Den Weg zum Gaswerk scheinen aber dennoch die meisten Festival-Besucher gefunden zu haben. Vor dem Gelände stehen besonders viele Fahrräder. Der Stadtjugendring, der das Modular organisiert, hat empfohlen, nicht mit dem Auto zu kommen und stellt zahlreiche Fahrrad-Stellplätze zur Verfügung.

Elischa ist seit einigen Jahren Stammbesucher beim Modular. "Vom Gelände her finde ich es hier eigentlich ganz cool, mit den ganzen Gebäuden", sagt er. "Noch schöner wäre es, wenn es etwas mehr Gras gäbe." Und: "Ich fand die Bands in den letzen Jahren etwas besser." 

Vor allem am Donnerstag sei das Line-Up enttäuschend gewesen. Am Freitag freute sich der Student allerdings besonders auf die Band "Die Orsons". Und schließlich steht ja auch noch der Samstag aus. 


Auch vom letzten Festivaltag am Samstag gibt es eine Bildergalerie. Die Bilder vom Freitag:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.