Neue Azubis starten ins Berufsleben

Bild: Die neuen Auszubildenden und Anwärter des Landratsamtes Augsburg mit ihren Ausbildungsbeauftragten Monika Wiedemann (2. Reihe, 2. v.r.) und Christina Müller (2. Reihe, 3. v.l.) sowie dem Personalratsvorsitzenden Franz Miller (2. Reihe 2. v.l.), dem stv. Personalleiter Thomas Ihl (2. Reihe, 3. v.l.), dem kommissarischen Geschäftsbereichsleiter Ulrich Gerhardt (2. Reihe, 1. v.r.) und dem Stellvertreter des Landrats Heinz Liebert (2. Reihe, Mitte
Augsburg: Landratsamt |

Begrüßung der neuen Auszubildenden und Anwärter im Landratsamt Augsburg

Für sechs Verwaltungsfachangestellte, zwei Anwärterinnen der zweiten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen und zwei Fachinformatikern begann am vergangenen Montag im Landratsamt Augsburg ein neuer Lebensabschnitt – der Start ins Berufsleben.
Die Auszubildenden und Anwärter erwartet in ihrer zwei- bzw. dreijährigen Ausbildung eine vielseitige und abwechslungsreiche Zeit. Sie durchlaufen die verschiedensten Fachbereiche im Landratsamt und legen damit den Grundstock für ihr zukünftiges Berufsleben.
Thomas Ihl, stellvertretender Personalleiter, betonte bei seiner Begrüßung, dass es wieder zahlreiche Bewerbungen für die Ausbildung im Landratsamt gab – und die besten sitzen nun hier.
„Herzlich Willkommen im Landratsamt Augsburg. Ich wünsche Ihnen allen viel Erfolg und viel Freude während der Ausbildungszeit“, so der Stellvertreter des Landrats Heinz Liebert. Feierlich überreichte er die Urkunden, Arbeitsverträge und kleine Willkom-mensgeschenke.
Auch der Personalratsvorsitzende Franz Miller begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der kommissarische Geschäftsbereichsleiter der Zentralen Verwaltung Ulrich Gerhardt wünschte ihnen einen guten Start.
Im Anschluss an die Begrüßung bekamen die Neuankömmlinge traditionell selbstgebastelte Schultüten von den Auszubildenden des zweiten Lehrjahres überreicht.  
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.