Originelle Konzerte mit packendem Profil

Augsburg Konzerte

Die Augsburg Konzerte präsentieren im Jahr 2019 insgesamt sechs Konzerte auf Spitzenniveau.

Der außerordentliche Anklang, den die Konzerte in der Berichterstattung und im direkten Feedback der Zuschauer in diesem Jahr fand, sind für den Gründer und Veranstalter der Konzertreihe, Benedikt Matthias Reimann, Ansporn und Motivation, die Reihe weiter zu führen und auszubauen. So wurde beispielsweise Rossinis „Petite Messe solennelle“ mit dem Zusatz „Originell“ betitelt oder dem Sommerkonzert mit dem Münchener Bach-Chor und Bach-Orchester mit Bachs „festlicher Klangpracht“ und Pärts „mönchischer Klangaskese“ ein „packendes Profil“ bescheinigt. Dieses packende Profil origineller Konzerte ist es, wofür die Konzertreihe steht und das Publikum, im wahrsten Sinne „packen“ und ergreifen möchte. Fünf der sechs Konzerte finden im Kongress am Park im Saal baramundi statt. Reimann, der schon im letzten Jahr viele der Konzerte im kleinen Saal des Kongress am Park veranstaltet hat, schätzt die gute und professionelle Zusammenarbeit mit Kongress am Park und dem Geschäftsführer Götz Beck und seinem Team, das die Konzertreihe seit Anfang an begleitet.

Das Jahresprogramm 2019 der Augsburg Konzerte beginnt am 1. Februar in Kongress am Park mit dem Duo Okanov und einem durchweg romantischen Repertoire für Cello und Klavier. Der tragischen wie so gleich befreienden und tiefgehenden Biografie Robert Schumanns widmet sich der Pianist Konstantin Lukinov am 10. März mit dem Konzert „Hommage an Schumann“. Am 5. Mai wird Hansjörg Albrecht mit dem Münchener Bach-Orchester und dem Programm „Universum Bach“ auch dieses Jahr wieder mit einem Konzert, das Vater J.S. Bach und Sohn Carl Phillip Emanuel Bach musikalisch vereint, in evangelisch Heilig Kreuz gastieren. Solist ist der Flötist Michael Martin Kofler. Das preisgekrönte Duo mit Juri Vallentin und Phillip Heiß entführen am 30. Juni das Augsburger Publikum in „Vocalise – Lieder ohne Worte“ mit romantischen und dabei zu einem großen Teil französischen Werken für Ober und Klavier auf sommerliche emotionale Entdeckungsreise. Das Talistrio mit Wenzel Gummer, Elisa Jorinde Gummer und Takuro Okada verspricht am 8. September mit einem hohen Grad an Individualität und werklicher Auseinandersetzung und einem interessanten Programm zu überraschen und die Nostalphoniker lassen am 15. Dezember mit ihrem Charme und ihrem spannenden Weihnachtsprogramm in der Nachfolge der Comedian Harmonists einen fulminanten Abschluss der Augsburg Konzerte 2019 erwarten.

Tickets sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem AZ Ticketservice und online über Eventim erhältlich.

TICKETS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.