Paradise Songs im Grandhotel Cosmopolis

Fikret Yakaboylu
Augsburg: Grandhotel Cosmopolis | Paradiesische Lieder ertönten am 13. November 2018 im Grandhotel.

Unterschiedliche Künstler aus unterschiedlichen Musikrichtungen präsentierten einen speziell für diesen Abend geschriebenen/ausgesuchten Song.

Ein bunter, klangvoller Abend war das Ergebnis.

Moderator Fabio Esposito, ein Bestandteil des Kulturtage-Teams, führte die Zuschauer, auf seiner bekannten lustigen Weise, durch den Abend.

Nach dem Grußwort vom Kültürtage-Vater, Fikret Yakaboylu, machte Fabio gleich den Anfang mit einem selbstgeschrieben Song, "Paradiesisch".

Es folgten:

- Duo Lyneste mit „Gitans", ein Chanson über das Paradies des Reisenden, der von Ort zu Ort reist, um nette Leute kennenzulernen.

- Yasar Dogan (ebenfalls aus dem Kültürtage-Team) mit einem alten, mystischen türkischen Lied, „Çiğdem der ki ben Alayım".

- Musique in Aspik mit einer „Medley-Melodei" aus "Somewhere over the Rainbow" und "Guten Abend, gute Nacht". Ein sehr sympathischer Duo, ein immer wieder gern gesehener Gast bei den Kültürtagen.

- Stacia, stellte den Song "Far away" vor, den sie eigentlich zusammen mit Moritz Wunderwald als polaroyds singt.

- Miss Grace interpretierte einen neuen Song, "Bau dir deine Welt", begleitet von Sedat Cerimi an E-Gitarre. Die englische Version des Songs gab es später, bei der Jamsession nach der Show.

- Daniel Söll brachte einen neuen, eigenen Song mit: „I'm Dancing“. Und beeindruckte wie immer die Audienz. 

- Elisabeth Lehner verzauberte das Publikum mit wundervollen Klavierklängen, eine eigene Interpretation des bekannten Liedes „Frieden 
wünsch ich dir“.


- Maybelle and Friends spielten mit ihrem unverwechselbaren Charme den sehr bekannten Gospel „I’ll fly away“
. Bezaubernde Bühnenpräsenz und mitreissende Musik.

- Der originelle Tomi Simatupang spielte den Song „Beginners“, indem er wieder einmal  bewies, dass er nicht nur ein Gitarrenprofi ist, sondern auch ein begabter Sänger.

Im Anschluss fand noch eine sehr zum Tanzen einladende Jamsession statt.

All diese tolle Künstler, die diesen Abend so wunderbar mitgestalten haben, sind Musikmacher aus der Augsburger Musikszene. 

Ein großer Dank geht an das Grandhotel Cosmopolis, dafür dass es jedes Jahr den Raum samt Ton- und Lichttechniker dem Kültürverein Augsburg zur Verfügung stellt.

Die Hälfte der Spenden, die an diesem Abend zusammengekommen sind, geht an das Grandhotel.

Fotos: Cristine Walter und Winfried Brecheler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.