Stadtjugendring nominiert: Preisverdächtiges Festival

Ausgezeichnetes Jugendfestival: Das Modular hat bereits einige Preise abgeräumt. Nun wurde es erneut nominiert, diesmal für den "European Youth Culture Award". Foto: Andreas Keilholz

Der "European Youth Culture Award" der Stiftung "Respekt!" wird am 6. September zum dritten Mal in Berlin vergeben. Für den Preis wurde der Stadtjugendring Augsburg (SJR) mit seinem Modular Festival gestern in der Kategorie Jugendarbeit und Selbstorganisation nominiert.

"Dass das Modular Festival bereits auch in Berlin Anerkennung findet, zeigt, dass wir hier in Augsburg gute Arbeit machen", sagt Vorsitzender Jonas Riegel. Die Stiftung "Respekt!" zeichnet mit dem Preis Projekte, Initiativen oder Personen aus, die sich für eine offene, tolerante Gesellschaft einsetzen, Jugendkultur sichtbar machen und auf innovative Weise mit Jugendlichen und zum Thema Jugendkulturen gearbeitet und geforscht haben.

Für die Nominierung vorgeschlagen wurde das Festival von Professor Günther Kronenbitter von der Universität Augsburg. "Die Expertise, die sich der Stadtjugendring in der Organisation eines so großen Open-Air Festivals mit dem Schwerpunkt auf Partizipation von jungen Erwachsenen über die Jahre aufgebaut hat, sollte nun auch europaweit honoriert werden", begründet der Vertreter des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie und Volkskunde die Einreichung seines Vorschlags. Neben zwei Preisen in Augsburg wurde das Modular Festival bereits 2018 mit dem bayerischen Popkulturpreis vom Verband für Popkultur in Bayern ausgezeichnet. "Jetzt wird diese erfolgreiche Arbeit auch außerhalb Bayerns bekannt", so Kronenbitter. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.