Stephan Lucas begeistert Augsburger Publikum

Augsburg: Kresslesmühle | Rechtsanwalt Stephan Lucas präsentierte am vergangenen Sonntag in der Kresslesmühle Augsburg einen vielversprechenden Tour-Start.

Da weiß einer, wovon er spricht. Stephan Lucas präsentiert in seinem neuen Programm „Garantiert nicht strafbar“ einen Abend, der sowohl informativ als auch kurzweilig ist. In der vollen Augsburger Kresslesmühle feierte er am 21. Januar mit seinem neuen Programm einen triumphalen Tour-Auftakt.

Äußerst amüsant informiert er über aktuelle Themen aus dem Strafgesetzbuch. Dabei bildet er als Anwalt eine Ausnahme im Show-Geschäft, schließlich kennt man eher Ärzte, die aus Ihrem Berufsleben erzählen, aber von Anwälten hat man selten gehört.
Man merkt Stephan Lucas seine jahrelange Erfahrung als Anwalt vor Gericht, aber auch seine Zeit im Fernsehen an: er präsentiert versiert und unterhaltsam die unterschiedlichsten Themen, wie etwa Beleidigung, Körperverletzung oder das Auftreten bei Strafprozessen.

Fachlich kompetent erläutert er zum Beispiel, wie man straffrei Drogen konsumiert (Achtung: den Joint immer wieder an den ursprünglichen Besitzer zurückgeben!) oder wie man seinen Nachbarn legal aufs Übelste beschimpft.
Das Programm ist sehr gut gestaltet, ein roter Faden führt durch die verschiedenen Themenschwerpunkte und Lucas lässt dabei nie Langeweile aufkommen. Er meistert den schmalen Grat zwischen Information und Unterhaltung und hat das Publikum sehr schnell auf seine Seite gezogen.

Das Publikum dankte ihm für sein erfrischend anderes Programm und hing an seinen Lippen. Mehr davon!


Zur Person Stephan Lucas
Der Anwalt weiß wovon er spricht. Seit bald 20 Jahren verteidigt Stephan Lucas bundesweit mutmaßliche Straftäter; dabei wirkte er in vielen medienpräsenten Fällen mit. Aktuell vertritt er vor dem Oberlandesgericht München im sogenannten „NSU-Prozess“ die Kinder des ersten Mordopfers Enver Simsek.
Einem breiten Fernsehpublikum ist Stephan Lucas durch die TV-Show "Richter Alexander Hold“ bekannt. 
2017 veröffentlichte der Knaur-Verlag seinen Bestseller „Garantiert nicht strafbar“.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.