Tierschutz-Team für alle Fälle

Das Tierheim ist für alle da – manche der Schützlinge finden schnell ein neues Zuhause, andere haben weniger Glück

Großer Bedarf / Tierheim leistet fachkundige Hilfe für jedes Tier in Not

„Vielen Dank den Leuten vom Tierheim. Nur durch sie habe ich meine Minka wiedergefunden.“ Das Lob für ihr Team anlässlich der gelungenen ‚Wiedervereinigung‘ freut Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Augsburg und Umgebung e.V., der das Tierheim betreibt. Gleichzeitig betont sie: „Das gehört selbstverständlich zu unseren Aufgaben. Wir helfen so gut wir können bei der Suche nach vermissten Tieren, wir vermitteln neue Plätze für bedürftige Tiere und ganz grundsätzlich helfen wir jedem Tier in Not.“

Schon mehr als 1000 Aufnahmen dieses Jahr
Diese Ansprüche erfüllen gut ausgebildete Tierpflegerinnen und hochmotivierte Ehrenamtliche. Fachkundig helfen sie Hunden und Katzen ebenso wie Kleintieren, Reptilien und Wildtieren. Und das nicht zu knapp: Allein in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 nahmen die Fachleute im Tierheim Augsburg 736 Fundtiere auf, darunter 77 Hunde und 139 Katzen. 160 von ihnen konnten ihren glücklichen Besitzern zurückgegeben werden, ein Ausgang, der alle menschlichen wie tierischen Beteiligten am meisten freut.

Die Aufgaben des Tierheims gehen aber weit über die Betreuung von Fundtieren hinaus. Fast 300 Übereignungen, oft auf Veranlassung des Veterinäramtes oder der Polizei, sowie 24 im Tierheim geborene Tiere wurden ebenfalls registriert und bei Bedarf medizinisch versorgt. Nicht zu vergessen die Sicherheitsverwahrung der in Bayern nicht zugelassenen Hunde sowie die 34 Tiere, die im Tierheim zeitweise verwahrt wurden, weil ihre Besitzer selbst schwer krank oder in Not waren.

"Wir helfen, wo wir können!"
Einige der Zöglinge, vor allem Wildtiere, sind in so schlechtem Zustand, dass sie trotz aufopfernder Pflege für jedes einzelne Tier sterben. Pflegeplätze für anderweitig nicht vermittelbare Tiere konnten 2019 bislang für 32 schutzbedürftige Tiere gefunden werden und 435 Mal gelang die Vermittlung in ein gutes neues Zuhause.

„Auch das gehört zu den vielfältigen Aufgaben der Tierheim-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter“, unterstreicht Gaßner, „die hier große Verantwortung tragen.“ Sie beraten Interessenten, begleiten den Kennenlern-Prozess und stehen auch nach erfolgreicher Vermittlung zur Seite. Nicht zuletzt dafür werden die Vermittlungsgebühren erhoben, die für eine Katze inklusive Kastration und Impfungen 120 Euro betragen, für einen erwachsenen Hund 300 Euro und für einen Welpen 400 Euro.

„Die meisten Leute zahlen diesen Beitrag gern“, beobachtet Gaßner. Denn sie wissen, dass sie damit nicht nur einen zu ihnen passenden, bestens versorgten neuen Familiengenossen erhalten, sondern im weiteren Sinn die Arbeit des Tierschutzheims unterstützen. „Und die“, betont Gaßner, „ist heute wichtiger denn je!“

Tierheim Augsburg, Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21/45 52 90-13, info@tierheim-augsburg.de, www.tierschutz-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.