Travestie: Madame Divot and friends - mit Poledance Show

Wann? 10.03.2018 20:00 Uhr

Wo? Kresslesmühle, Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg DE
Showauftritt von Nadine Rebel bei "Madame Divot and friend" am Sa. 10.03.2018 um 20 Uhr in der Kresslesmühle.
Augsburg: Kresslesmühle | Augsburg: Kresslesmühle | Das schreibt die Zeitung über diese Abendveranstaltung

Mit Madame Divot und ihrer Entourage wurde den Gästen ein scharf gewürztes Spektakel dargeboten, welches nicht nur ein wahres Freudenfest für alle Sinne war, sondern durch seinen sympathischen Charme und eine gute Prise pikanten Humors durchwegs für eine prickelnde Atmosphäre sorgte....

Gesangliche Glanzleistungen und spannende Modenschau der Sinne

Im grell funkelnden Paillettenkleid trat Madame Divot schließlich auf die Bühne und präsentierte gemeinsam mit ihren Begleiterinnen Miss Daisy und Mademoiselle Gina ein fünfstündiges Revue-Erlebnis, das zwischen erotischer Travestiekunst, gesanglichen Glanzleistungen und interaktiven Showeinlagen begeisterte Beifallsstürme erzeugte. Die Bandbreite der musikalischen Leistungen war tatsächlich enorm: Deutschsprachige Chansons („Theater, Theater!“) vermischten sich fließend mit rockigen Kultsongs der 70er-Jahre, nur um gleich darauf wieder in ein verruchtes Rotlichtmilieu einzutauchen, wie es etwa in stimmungsvoller Weise im Beitrag „Welcome to Burlesque“ geschehen ist.

Ganz nebenbei erfreute hier zudem eine spannende Modenschau die Sinne, wobei der rasante Kostümwechsel der Damen mitunter durchaus mitten auf der Showbühne vonstattenging – sei es mit dem Anziehen eines Bodys im diabolischen Rot-Schwarz oder dem Ausziehen eines golden funkelnden Glitzerkleids.

Bei den knappsten Kostümen waren dann schon mal anerkennende Pfiffe aus dem Publikum zu hören – im Übrigen auch von den weiblichen Gästen des Bürgersaals. Sinnliche Überraschungen gab es an diesem Abend jedoch noch sehr viel mehr zu erleben: Bei dem Auftritt der extravaganten Gasttänzerin Nadine Rebel und deren atemberaubender Poledance-Akrobatik schien nicht nur den Herren der Atem zu stocken – denn was dieses Ausnahmetalent kopfüber an der Stange leistete, offenbarte sich als eine kaum zu übertreffende Kombination von Ästhetik und Muskelkraft, was seitens des Publikums schließlich mit einem frenetischen Applaus belohnt wurde.
...
Schmackhafte Sinnesfreuden beim Travestie-Dinner - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.